Sustenpass
Militär-Lastwagen stürzt über 200 Meter in die Tiefe – beide Insassen sterben

Am Sustenpass durchbrach ein Militär-Lastwagen ein Geländer und stürzte anschliessend rund 220 Meter das steil abfallende Gelände hinunter. Beide Insassen wurden dabei aus dem Lastwagen geschleudert und verstarben noch auf der Unfallstelle.

Drucken

Ein Lastwagen fuhr auf der Sustenstrasse in Richtung Wassen, als er im Gebiet «Rässegg» mit dem seitlichen Rohrgeländer kollidierte. Der Lastwagen durchbrach das Geländer und stürzte über 200 Meter in die Tiefe. Der Lastwagen überschlug sich dabei mehrmals, wobei beide Insassen aus der Kabine geschleudert wurden. Der Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag um 15.20 Uhr.

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilt, erlitten die beiden Männer im Alter von 51 und 57 Jahren schwerste Verletzungen und verstarben noch auf der Unfallstelle. Beim Lastwagen handelte es sich um ein Militärfahrzeug, welches ausserdienstlich unterwegs war. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und wird durch die Kantonspolizei Uri, unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Uri, erfolgen.

Im Einsatz standen die Rega, das Care Team Uri, die Feuerwehr Wassen, die Chemiewehr Uri, ein Bestattungsunternehmen, das Amt für Umweltschutz, das Amt für Tiefbau, sowie die Staatsanwaltschaft Uri und die Kantonspolizei Uri. (pl)