Luzern
Die Luga läuft – das sollten Sie vor Ihrem Besuch der Zentralschweizer Frühlingsmesse wissen

Was ist in diesem Jahr anders als in den Vorjahren? Was bleibt an der Luga gleich? Aktuelle Informationen und Wissenswertes zur Ausgabe 2022.

Beatrice Vogel, René Meier
Drucken

Wann und wo findet die Luga statt?

Nach zwei Jahren Coronapause kann die Zentralschweizer Frühlingsmesse wieder durchgeführt werden und zwar vom 22. April bis 1. Mai. Wie immer findet die Luga in der Messe Luzern und auf der Allmend Luzern statt.

Wie komme ich dorthin?

Die S-Bahnen 4 und 5 ab Bahnhof Luzern sowie von Ob-/Nidwalden her kommend halten an der Haltestelle Allmend/Messe mitten im Luga-Gelände, ebenso die Buslinie 20. Es gibt ein Kombiticket der SBB mit 10 Prozent Rabatt auf den Luga-Eintritt. Die Anreise mit dem ÖV wird empfohlen.

Wer mit dem Auto kommt, kann nahe der A2-Ausfahrt Luzern-Horw parkieren und mit dem Gratis-Shuttlebus zum Luga-Gelände fahren.

Achtung: Wegen des meist grossen Besucheraufkommens ist an den beiden Sonntagen, 24. April und 1. Mai, die Horwerstrasse von 9.45 Uhr bis 19 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Autos werden via Nidfeldstrasse umgeleitet. Die Zu- und Wegfahrt für Anwohnende sowie Hallenbad- und Fitnesscenter-Besuchende bleibt gewährleistet. ÖV sowie Velos sind von der Sperrung nicht betroffen.

Welche Bereiche sind wie lange geöffnet?

Die Luga ist täglich von 10 bis 18.30 Uhr geöffnet, am letzten Sonntag, dem 1. Mai, bis 18 Uhr.

Jeden Abend ausser sonntags hat eines der Restaurants länger geöffnet.

Der Lunapark hat folgende Öffnungszeiten:
22. bis 24. April: 11–24 Uhr
25. bis 28. April: 11–22 Uhr
29. April bis 1. Mai: 11–24 Uhr

Was kostet der Eintritt und wo bekomme ich Tickets?

Erwachsene: 15 Franken
Jugendliche bis 16 Jahre: 10 Franken
Kinder unter 6 Jahren: kostenlos

Ein Familienticket kostet 40 Franken (1–2 Erwachsene + Kinder/Jugendliche).

Ab 16 Uhr gibt es ein Feierabend-Ticket für 10 Franken.

Ermässigungen gibt es für Lernende und Studierende, Rentnerinnen und Rentner, Menschen mit Beeinträchtigung sowie Inhaberinnen und Inhaber eines SBB-GA. Sie alle zahlen 10 Franken (das Feierabend-Ticket erhalten sie für 5 Franken).

Die Tickets kann man entweder an der Tageskasse oder online unter www.luga.ch/ticketing lösen und zuhause ausdrucken.

Was ist der Luga-Club?

Mit der Luga-Club-Mitgliedschaft erhält man einen Rabatt von 5 Franken auf den Eintritt. Der Rabatt ist aber nur online einlösbar.

Ausserdem erhält man übers Jahr einen personalisierten Newsletter mit Spezialangeboten sowie Beiträgen zu Ausstellern, denen man folgen möchte.

Seit einem Jahr gibt es die Plattform Luga Digital, die nun Luga-Club heisst. Die Onlineplattform ist ein digitaler Marktplatz und Treffpunkt, Verbraucher und Angebot sollen darüber vernetzt werden. Darauf können Zentralschweizer Unternehmen das ganze Jahr über ihre Produkte, Neuigkeiten und Hintergrundgeschichten teilen. Dies in Form von Text, Bild und Video.

Besucherinnen und Besucher an der Luga, im Hintergrund der Lunapark.

Besucherinnen und Besucher an der Luga, im Hintergrund der Lunapark.

Bild: Manuela Jans-Koch

Kann ich mit meinem Hund an die Luga?

Leider nein. Hunde sind auf dem ganzen Luga-Gelände nicht zugelassen.

Eine besondere Luga für Kinder

Dieses Jahr findet die Luga mitten in den Osterferien statt. Für Familien gibt es eine grosse Fülle an Spiel, Spass und Unterhaltung – nicht nur am Kindertag, am Mittwoch, 27. April.

Mit dem neuen Kinderbändel wird zudem der Luga-Besuch für Kinder verlängert: Einmal erhalten, berechtigt er zum dauerhaften Eintritt an die Luga. Jedes Kind kann also mit den Eltern, Götti, Gotti, Grosseltern oder anderen Erwachsenen immer wieder an die Luga.

Für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren gibt es eine Betreuung durch die Kinderkrippe Small Foot auf der Galerie der Hallen 1 und 2. Es gibt ein Unterhaltungsprogramm (Märchenstunden, Bastel- und Bewegungsprogramme).

Diese Sonderschauen gibt es 2022 zu sehen

  • Jagd (Halle 2 / A 214): Wie treffsicher sind Sie? Hat Hochwild etwas mit Höhenmetern zu tun? Ist Jagen heute noch zeitgemäss und verantwortbar? Die Antworten erfahren und erleben Sie gleich selbst an der Sonderschau «Treffpunkt Jagd». Sie werden staunen, wie vielseitig und wichtig die Aufgaben der Jägerinnen und Jäger sind.
  • Jugend (Halle 1 / D 184): Im Aussenbereich sind Jungwacht Blauring und Pfadi Kanton Luzern anzutreffen. Zum Motto «Ägypten» tauchen Besucherinnen und Besucher dort in die Welt der Pyramiden und Pharaonen ein. Drinnen bieten verschiedene Organisationen und Verbände Jugendlichen an Infoständen, in Workshops oder bei Veranstaltungen die Möglichkeit, ihre Interessen zu vertiefen oder sich zu informieren.
  • Schreiner (Halle 1 / A 124): Die Luzerner Schreinerinnen und Schreiner zeigen an der Sonderschau «Zum Glück Schreiner» den Schreinerberuf und den Werkstoff Holz in verschiedensten Facetten.
  • Energie und Klima (Halle 2 / B 231): Wie sieht unsere Energieversorgung der Zukunft aus? Welche Rolle spielt die Windenergie? Wie sind wir mobil oder heizen unsere Wohnungen? Die Sonderschau bietet Antworten zu diesen Fragen und zur aktuellen Klima- und Energiepolitik.
  • Stokys (Halle 1 / C 151): Besucherinnen und Besucher können an einem neun Meter langen, massstabgetreuen Modell der Luzerner Kapellbrücke mitbauen. Die Geschichte von Stokys begann vor 80 Jahren in Luzern:

Diese Klassiker erwarten uns auch dieses Jahr

  • Säulirennen: Das beliebte Säulirennen ist ein fester Bestandteil der Arena. Die Säuli aus dem Entlebuch laufen täglich um 15.30, 15.40, 16.30 und 16.40 Uhr um die Wette. Der Wetteinsatz beträgt 5 Franken.
  • Eventbühne: Ob Artistik, Musik und Comedy: Auf der Eventbühne ist während der zehn Luga-Tage ein abwechslungsreiches Programm zu sehen.
  • Spiel und Spass: Ob von den Spielen der Ludotheken, vom Märchenerzähler Märlin, vom «Knutwiler-Land» oder auf der Kegelbahn: Gross und Klein kommen auf der Allmend auf die Kosten.
  • Kochshow: Luzerner Bäuerinnen zeigen, wie man aus regionalen Produkten leckere Gerichte kocht. Besucherinnen und Besucher können auch degustieren. Die Kochshow ist am Freitag, 22. April, und am Sonntag, 1. Mai, in der Halle 4 am Stand 413.
  • Streichelhof: Ferkel, Hühner, Esel, Kälber, Ponys, Ziegen und Lämmer warten darauf, gestreichelt zu werden. Achtung: Von 12.30 bis 13.30 Uhr machen die Tiere Mittagspause. Besonderer Jööö-Moment: Das Lämmlischöppeln ist täglich um 15 Uhr.

Gibt es dieses Jahr einen Gastkanton?

Nein. Die Luga verzichtet auch dieses Jahr auf einen Gastkanton. Zuletzt konnte sich 2018 der Kanton Schwyz präsentieren.

Gibt es wieder einen Lunapark?

Ja. Neben Spielbuden gibt es auch wieder schnelle Fahrgeschäfte. Erstmals dabei ist der «Freak»: Er beschleunigt bis 130 km/h und spickt den Fahrgast 42 Meter in die Höhe.

Ebenfalls erstmals an der Luga ist das «Crazy Hotel»: Auf fünf Etagen bietet das Hotel einen Hindernis-Parcours mit 47 Stationen.

Wissenswertes über die Geschichte der Luga

2019 fand die Luga zum 40. Mal statt und feierte damals ihr Jubiläum. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause ist heuer eigentlich die 41. Luga. Die Organisatoren sprechen allerdings von der 43. Zentralschweizer Frühlingsmesse – weil sie die letzten beiden Ausgaben mitzählen, die abgesagt werden mussten.

Im Jubiläumsartikel von 2019 erfahren Sie viel Wissenswertes über die Geschichte der Luga:

Gibt es wieder einen LZ-Jass an der Luga?

Ja, das Jass-Turnier, organisiert von der «Luzerner Zeitung», startet am Montag, 25. April, um 13.30 Uhr auf der Galerie der Hallen 1/2. Anmelden können Sie sich bis Donnerstag, 21. April, 12 Uhr.

Hat die «Luzerner Zeitung» auch wieder einen Stand?

Ja, die «Luzerner Zeitung» ist in der Halle 4 an Stand 410 präsent. Hier gibt es bei einem Quiz tolle Preise zu gewinnen. Profitieren Sie von unserem Luga-Angebot.

Am Eröffnungstag kommt man gegen Vorweis der «Abo+ Card» (LZ-Abopass) an der Tageskasse vergünstigt an die Luga – für 10 statt 15 Franken. Es sind maximal vier Tickets pro Karte erhältlich.

Zudem besteht die Möglichkeit, sich mit unserer Chefredaktion auszutauschen: Chefredaktor Jérôme Martinu ist am 23. April von 12 bis 14 Uhr vor Ort, Christian Peter Meier, stv. Chefredaktor und Leiter Regionale Ressorts, am 29. April von 12 bis 14 Uhr.

Wo erfahre ich noch mehr zur Luga?

Auf unserer Themenseite zur Luga sowie auf www.luga.ch