Energiekosten
Gaspreis in Steinen ist in einem Jahr um 67 Prozent angestiegen

Durch den russischen Angriffskrieg in der Ukraine ist Gas in der Schweiz deutlich teurer geworden. Mit dem aktuellen Gaspreis gehört Steinen zu den teuersten Gemeinden der ganzen Schweiz.

Drucken
In der Schweiz gibt es grosse Unterschiede beim Gaspreis.

In der Schweiz gibt es grosse Unterschiede beim Gaspreis.

Christian Beutler / KEYSTONE
(chm)

Für ein typisches Einfamilienhaus kostet Gas beim Versorger Erdgas Innerschwyz AG 19,1 Rappen pro Kilowattstunde (Aktualisierungsdatum: 05-2022). Das sind 7,66 Rappen oder 67 Prozent mehr als noch im Vorjahr (05-2021), wie aus Daten des Preisüberwachers hervorgeht.

Preis um 70 Prozent angestiegen

Damit hat Steinen im schweizweiten Vergleich einen hohen Preisanstieg zu verzeichnen. Für ein Einfamilienhaus ist der Preis im Schweizer Durchschnitt (Median) um rund 70 Prozent angestiegen.

Mit dem aktuellen Gaspreis gehört Steinen zu den teuersten Gemeinden der gesamten Schweiz. Zum Vergleich: Der Durchschnittspreis für eine Kilowattstunde für ein Einfamilienhaus in der Schweiz beträgt aktuell rund 15,6 Rappen.

So stark ist Steinen von Gas abhängig

Drei Prozent aller Gebäude werden in Steinen mit Gas beheizt, dies entspricht ungefähr 50 Bauten. Im Vergleich zu anderen Energieträgern in Steinen liegt Gas damit auf dem sechsten Platz. Die am meisten genutze Energiequelle ist hingegen Heizöl: Rund 47 Prozent respektive circa 350 Gebäude werden damit beheizt.

Wird der Gasanteil der Gemeinden im Kanton Schwyz verglichen, so liegt Steinen mit drei Prozent auf dem 17. Platz. Verglichen mit allen Schweizer Gemeinden hat die Gemeinde damit einen durchschnittlichen Wert.

So haben sich die Gaspreise in der Zentralschweiz verändert und so sind andere Gemeinden betroffen:

Dieser Artikel ist mit Hilfe eines Algorithmus erstellt worden. Datenauswertung, Textvorlagen und Grafiken: Tim Naef, Stefan Trachsel

Aktuelle Nachrichten