Wie die Luzerner Polizei mitteilte, hatten Autofahrer auf den doppelstöckigen Bus mit Anhänger aufmerksam gemacht. Die Polizei stoppte das Gefährt in Emmenbrücke und kontrollierte es.

Es habe sich gezeigt, dass der Reisecar auf dem Dach über die gesamte Fahrzeuglänge eine 40 Zentimeter dicke Schneeschicht mitgeführt habe, teilte die Polizei mit. Zudem sei festgestellt worden, dass ein Reifen des Cars defekt gewesen sei, genauso wie das Sicherungsseil des Anhängers.

Der Chauffeur wird angezeigt und musste eine Bussendeposition von über tausend Franken hinterlegen. Weiterfahren durfte er erst, nachdem das Dach vom Schnee befreit, der Reifen gewechselt und die Sicherungsleine geflickt waren.