Versicherungsbetrug

Versicherer gehen mit Detektiven gegen Betrüger vor

Der Versicherer geht mit Ermittlern gegen die Betrüger vor.

Axa Winterthur

Der Versicherer geht mit Ermittlern gegen die Betrüger vor.

Versicherungsgesellschaft sagen den Betrügern den Kampf an. Ein Versicherer entlarvt 2000 Betrüger pro Jahr, ein anderer beschäftigt inzwischen über 20 Detektive.

Versicherungsbetrug ist für viele ein Kavaliersdelikt. Offiziellen Schätzungen zufolge betrügen zwar «nur» 10 Prozent aller Versicherten - in anonymen Umfragen sind es aber bis zu 30 Prozent der Versicherten, die entweder schon mal betrogen haben oder jemanden kennen, der dies getan hat.

Damit ist jetzt Schluss. Die Zurich Versicherung entlarvt laut der «Tagesschau» jedes Jahr 2000 Betrüger. Das bringe Einsparungen in zweistelliger Millionenhöhe.

Die Axa Winterthur geht sogar einen Schritt weiter und setzt 25 Detektive ein. «Wir haben massiv aufgerüstet. Alle Versicherungen in der Schweiz haben mehr Leute eingestellt für die Betrugsbekämpfung, sagt Roberto Franzi, von der Betrugsbekämpfung Axa Winterthur.

Bei den Betrugsfällen handelt es sich vorallem um vorgetäuschte Unfälle mit Personenschäden. Dabei stehen erfundene Schleudertraumata im Vordergrund.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1