Maschinenindustrie

Stadler Rail wechselt Leiter des Werks Altenrhein aus

Das Stadler-Werk in Altenrhein erhält einen neuen Chef. Hintergrund sind strategische Differenzen. (Archivbild)

Das Stadler-Werk in Altenrhein erhält einen neuen Chef. Hintergrund sind strategische Differenzen. (Archivbild)

Bei Stadler Rail übernimmt Markus Bernsteiner die Leitung des Werkes in Altenrhein. Er löst Markus Sauerbruch ab, der den Zugbauer aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die weitere strategische Entwicklung verlässt.

Bernsteiner übernehme die Leitung des Werkes Altenrhein zusätzlich zu seiner Aufgabe als Chef der Division Components. Er arbeite seit 1999 bei Stadler und gehöre seit 20 Jahren der Konzernleitung an, ging am Dienstag aus einem Communiqué hervor.

Der scheidende Sauerbruch war als Chef des Werkes in Altenrhein auch Leiter der Stadler-Division Schweiz. Diese werde nun interimistisch direkt durch den Konzernchef Thomas Ahlburg geführt, hiess es weiter.

Trotz der Differenzen bezüglich der Ausrichtung danken Verwaltungsratspräsident Peter Spuhler und Group-CEO Ahlburg in der Mitteilung Markus Sauerbruch für seine Leistungen und Verdienste in den vergangenen acht Jahren. Sie wünschen ihm für die Zukunft viel Erfolg, hiess es im Communiqué.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1