Wirtschaft

Reingewinn von Versicherer Zurich sinkt um über 40 Prozent

Im ersten Halbjahr 2020 betrug der Reingewinn von Zurich 1,2 Milliarden Dollar.

Im ersten Halbjahr 2020 betrug der Reingewinn von Zurich 1,2 Milliarden Dollar.

Der Versicherungskonzern Zurich hatte im ersten Halbjahr mit vielen unvorhersehbaren Ereignissen zu kämpfen. Trotzdem zeigt sich der CEO zufrieden mit dem Geschäftsgang.

(mg) «Die erste Hälfte des Jahres 2020 war eine beispiellose Periode geprägt von unvorhersehbaren Ereignissen», lässt sich Zurich-CEO Mario Greco in einer Mitteilung vom Donnerstag zitieren. So sei der Versicherungskonzern mit der Pandemie, Rezession, zivilen Unruhen und einer höheren Anzahl von Naturkatastrophen konfrontiert gewesen. Entsprechend sank der Reingewinn um 42 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2019 und betrug noch 1,2 Milliarden Dollar.

Alleine wegen Covid-19 rechnet der Konzern mit einer Gewinnminderung von 686 Millionen Dollar. Greco zeigt sich trotzdem zufrieden: «Unser Geschäft hat sich in den ersten sechs Monaten des Jahres trotz der Unsicherheiten gut entwickelt.» Ebenso ist der CEO überzeugt, dass der eingeschlagene Kurs der richtige ist: «Wir sind gut positioniert, um uns rasch einem sehr dynamischen und unsicheren Szenario anzupassen, und verfolgen daher weiterhin unseren Dreijahresplan mit vollem Engagement.»

Meistgesehen

Artboard 1