Im vergangenen Jahr konnte der auf 2224 Meter über Meer gelegene Sustenpass am 15. Juni geöffnet werden, ein Jahr zuvor bereits am 9. Juni, wie die Urner Baudirektion am Montag mitteilte.

Witterungsbedingte Sperrungen seien aber weiterhin und jederzeit möglich, heisst es weiter.

Weil der Sustenpass aus Sicherheitsgründen länger geschlossen blieb, musste die Königsetappe der Tour de Suisse vom Sonntag umgeleitet werden. Die neue Strecke führte über den Nufenen-, Gotthard und Furkapass.