Tourismus

Neuer Bahnhof Fiesch vereint Zug, Postauto und Seilbahn

In Fiesch VS sind am Samstag eine neue 10er Seilbahn auf die Fiescheralp und ein neuer Bahnhof der Matterhorn Gotthard Bahn feierlich eingeweiht worden.

In Fiesch VS sind am Samstag eine neue 10er Seilbahn auf die Fiescheralp und ein neuer Bahnhof der Matterhorn Gotthard Bahn feierlich eingeweiht worden.

Zug, Postauto und Seilbahn vereint der neue Bahnhof Fiesch VS an einem Ort. Das rund 47 Millionen Franken teure Gemeinschaftswerk der Aletsch Bahnen, der Matterhorn Gotthard Bahn, der Gemeinde Fiesch und eines Investors ist am Samstag eingeweiht worden.

In einer Medienmitteilung der Aletsch Arena AG vom Samstag wird der Bau als Generationenprojekt und Vorzeigeprojekt für den öffentlichen Verkehr bezeichnet. Dank kurzer, komfortabler und barrierefreier Umsteigewege sei ein echter Mehrwert für Wintersportler, Wanderer, Touristen und Pendler entstanden.

Der neue Hub für den öffentlichen Verkehr bündelt die Verkehrsträger zentral in Fiesch. Für das Projekt verlegte die Matterhorn Gotthard Bahn den Haltepunkt ihrer Züge vom bisherigen Bahnhofsgebäude 400 Meter nach Norden. Entstanden ist ein komplett neuer Bahnhof mit zwei Aussenperrons sowie einer 600 Meter langen neuen Doppelspur für eine bessere Kreuzungsmöglichkeit der Züge.

Im Auftrag der Aletsch Bahnen AG wurden zudem vom Hub Fiesch hoch zur Fiescheralp eine neue 10er-Gondelbahn realisiert. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 7 Metern pro Sekunde ist die Seilbahn nach Angaben der Bahnen die schnellste der Schweiz. Die neue Seilbahn kann bis zu 1880 Personen pro Stunde befördern und überwindet eine Höhendifferenz von 1144 Metern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1