Auf das Resultat hat sich die Migros mit ihren internen Sozial- und Vertragspartnern und dem Metzgereipersonal-Verband geeinigt. Keine Einigung kam in der Lohnrunde 2019 allerdings mit dem Sozialpartner KV Schweiz zustande, was der Detailhändler in der Mitteilung bedauert. Im vergangenen Jahr hatte die Migros die Lohnsumme um 0,5 bis 0,9 Prozent angehoben.

Zusätzlich wende die Migros per 1. Januar 2019 0,5 Prozent der Lohnsumme für die Versicherten der Migros-Pensionskasse (MPK) auf, heisst es weiter. Dies entspreche einem Zuschuss von 16 Millionen Franken. Die MPK untersteht unverändert dem Leistungsprimat.