Wirtschaft

Aldi Suisse erhöht den Mindestlohn auf 4400 Franken

Wer bei Aldi Suisse arbeitet, kann sich kommendes Jahr unter Umständen über einen höheren Lohn freuen.

Wer bei Aldi Suisse arbeitet, kann sich kommendes Jahr unter Umständen über einen höheren Lohn freuen.

Aldi Suisse erhöht den Mindestlohn für das kommende Jahr um 13 Franken pro Monat. Damit zahlt der Discounter laut eigenen Angaben weiterhin den höchsten Mindestlohn im Schweizer Detailhandel.

(mg) Wie Aldi Suisse in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt, erhöht das Unternehmen den Mindestlohn auf 4400 Franken pro Monat. Damit setze man «neue Massstäbe in der Branche». Je nach Region und Arbeitspensum liegt der Mindestlohn bei 42 Arbeitsstunden zwischen 4440 und 4684 Franken pro Monat (x 13). Damit bezahle Aldi Suisse «nach wie vor den höchsten Mindestlohn im Schweizer Lebensmitteldetailhandel», heisst es.

Die jüngste Lohnerhöhung gilt per Januar 2021. Auf das laufende Jahr hin hatte Aldi Suisse den Mindestlohn zuletzt auf 4387 Franken angehoben. Auch Coop und Migros haben bereits Lohnerhöhungen für das kommende Jahr angekündigt.

Meistgesehen

Artboard 1