Huttwil
Bei der Feuerwehrfusion bleibt die Tür für Eriswil weiter offen

Die Fusion der Feuerwehren ist auf Kurs – Die verschiedenen Gemeindeversammlungen werden noch in diesem Jahr darüber entscheiden.

Jürg Rettenmund
Drucken
Bei Grossbränden wie dem in der alten Möbelfabrik Meer stehen die Feuerwehren, die fusionieren wollen, bereits gemeinsam im Einsatz.

Bei Grossbränden wie dem in der alten Möbelfabrik Meer stehen die Feuerwehren, die fusionieren wollen, bereits gemeinsam im Einsatz.

JR

Ab 2014 müssen eigenständige Feuerwehren einen eigenen Atemschutz, eine Wärmebildkamera, einen Rauchverschluss und einen Hochleistungslüfter haben, um die Mindestanforderungen der Gebäudeversicherung zu erfüllen und von dieser subventioniert zu werden.

Im Hinblick darauf klären die Gemeinden der Region Huttwil seit November 2010 ab, ob eine Fusion ihrer Feuerwehren die richtige Antwort auf diese Herausforderung ist.

Jetzt stehen die eingesetzten Arbeitsgruppen vor dem Abschluss ihrer Arbeiten. Vom Juni bis August wird eine Mitwirkung durchgeführt. Am Dienstag, 5. Juni, findet ein Informationsanlass statt. Entscheiden werden die Gemeindeversammlungen, und zwar Ende Jahr.

Tür für Eriswil geöffnet

Auch Eriswil, das bisher bei den Abklärungen nicht mitmachte, wurde gemäss Adrian Wüthrich noch einmal angefragt. Der Huttwiler Gemeinderat (SP) mit Ressort öffentliche Sicherheit präsidiert den Lenkungsausschuss, der die Arbeitsgruppen koordiniert.

Eriswil wird gemäss dem zuständigen Gemeinderat Urs Geissbühler (SVP) die Situation mit seiner Feuerwehr nochmals überprüfen. Aufgrund der bisherigen Abklärungen seien für Eriswil die neuen Minimalanforderungen aber auch im Alleingang finanzierbar.

Keine Sparvorlage

Klar ist heute gemäss Adrian Wüthrich: Die Fusion wird keine Sparvorlage. Sie ist aber finanziell günstiger als ein Alleingang. Entschieden hat der Lenkungsausschuss, die Feuerwehr im Sitzgemeindemodell zu organisieren. Das heisst, dass Huttwil die Feuerwehr führt und die anderen Gemeinden sich im Bereich Feuerwehr faktisch Huttwil anschliessen.

Huttwil räumt den anderen Gemeinden aber umfangreiche Mitspracherechte ein. Wie die Feuerwehrkommission künftig zusammengesetzt wird, ist gemäss Adrian Wüthrich zwar noch nicht entschieden. Der Kommission wird aber vorgeschrieben, die zuständigen Gemeinderatsmitglieder zweimal im Jahr zu informieren.

Löschzug vor Ort

Auch zur Organisation hat der Lenkungsausschuss erste Vorentscheide gefällt. Die Feuerwehr bleibt in den Gemeinden mit einem Löschzug vor Ort. Dessen Chef soll zugleich Bindeglied zwischen der Bevölkerung und der Feuerwehr sein. Ebenfalls vor Ort wird ein Ersteinsatzelement mit Kleinlöschfahrzeug stationiert sein.

So werde die Sicherheit nicht vermindert, schreibt die Arbeitsgruppe. Durch die Fusion könne der Gesamtbestand der Feuerwehr zwar stark verkleinert werden, es brauche aber nach wie vor in jeder Gemeinde vor Ort arbeitstätige Feuerwehrleute. Die heutigen Feuerwehrmagazine bleiben im Besitz der Gemeinden. Die Feuerwehr mietet sie zu einem marktüblichen Zins.

Entschädigt werden die Feuerwehrleute künftig nach den Ansätzen der Feuerwehr Huttwil. Diese sind in der Regel höher als die der Anschlussgemeinden. Für die Abschreibungen orientiert sich die Feuerwehr an der Praxis von Huttwil, und schreibt gemäss Nutzungsdauer ab. Die Gemeinde Huttwil wird den Anschlussgemeinden ihren Kostenanteil pro Jahr in Rechnung stellen. Wie die Gemeinden diese Kosten finanzieren, bleibt aber ihnen überlassen, und damit auch die Festsetzung der Feuerwehrersatzabgabe.

Entscheide bewusst in diesem Jahr

Bewusst sei der Entscheid der Gemeindeversammlungen auf Ende dieses Jahres angesetzt, erklärt Wüthrich: So bleibe nicht nur genügend Zeit, die neue Organisation auf die Beine zu stellen. Auch Gemeinden, welche die Fusion ablehnen, könnten so im verbleibenden Jahr noch die Kredite sprechen, um die Mindestanforderungen selbst zu erfüllen.

Folgende Gemeinden beteiligen sich an den Fusionsabklärungen für ihre Feuerwehren:

Auswil, Dürrenroth, Huttwil, Gondiswil, Rohrbach, Rohrbachgraben und Wyssachen