Damenturnverein
Wandern in den Flumserbergen

Turnfahrt Damenturnverein Wohlen 2010

Drucken
Teilen

Nachdem vor zwei Jahren die Turnfahrt in die Flumserberge vom Regen getrübt war, wurde diese nun wiederholt und alle hofften auf mehr Wetterglück. Und siehe da, beim zweiten Anlauf hat es auch wettertechnisch geklappt. Bei wunderschönstem Sonnenschein fand die Turnfahrt in die Flumserberge statt. Im ziemlich vollen Zugabteil konnte man so getrost auf die Reise anstossen.

Zuerst ging es mit der Gondel auf die Tannenbodenalp. Dort teilte sich die Schar in zwei Gruppen. Die erste Gruppe bestieg pünktlich das Postauto nach Tannenheim. Von dort liess man sich mit der Gondelbahn zur Prodalp befördern und wanderte über Panüöl auf den Maschgenkamm. Die zweite Gruppe bestieg die Maschgenkammbahn und genoss den Ziger-Panoramarundweg. Jedes Bergrestaurant lockte mit sonniger Bergterrasse und noch schönerer Aussicht.
Beim Abraham in der Maschgenkamm Lücke trafen die zwei Wandergruppen wieder zusammen. Kleine Unfälle, denn nicht jeder Liegestuhl ist aus reissfestem Stoff hergestellt, auch wenn man so einen nach dem steilen Aufstieg verdient hätte, konnten das Gefühl nicht trüben, dass das wohl schönste Septemberwochenende ausgesucht wurde.

Beim gemeinsamen Abendessen in der Molseralp wurden die Turnerinnen mit einem wunderbaren Menü reichlich verwöhnt und konnten so einen rundum gelungenen und fröhlichen Tag mit Schlemmen und lustigen Scherzfragen abschliessen. Das üppige und superfeine Abendessen verursachte dann wohl ein paar wenigen Turnerinnen Bauchweh, so dass sie mit ihrem Jammern die wohlverdiente Nachtruhe störten, bevor sie mitten in der Nacht in ihren Schlafsack krochen.

Auch der Sonntag versprach nur Sonnenschein. Ideale Wanderbedingungen. Als Ziel lockte die neue Rodelbahn Floomzer auf dem Chrüz. Und wenn nicht gar so viele Leute den gleichen Gedanken gehabt hätten, wäre diese eigentlich rasante Talfahrt wohl in spektakulärer Erinnerung geblieben. So erinnerte es ein wenig an Stau vor dem Gotthard. Nichtsdestotrotz konnte man gegen Abend eine pannenfreie Heimfahrt geniessen. (alü)

Aktuelle Nachrichten