Natur- und Vogelschutzverein Niederrohrdorf
Tatkräftige Helferinnen und Helfer beim Nistkastenbau

Maria Gschwend
Drucken
5 Bilder

Dieses Jahr lud der Natur- und Vogelschutzverein Niederrohrdorf an einem Samstag zum Nistkastenbau ein.

Die Teile für 14 Meisennistkästen lagen bereits ausgesägt bereit. Nach einer kurzen Einführung machten sich 16 Kinder in Begleitung von 13 Erwachsenen ans Werk. Erst wurden Löcher gebohrt und dann die Teile richtig zusammengeschraubt.

Die Znünipause nutzte Thomas Vogler, um den Anwesenden zu erläutern, wozu der Verein die Nistkästen braucht. Die Meise gehört zu den Höhlenbrütern. Im Frühling sucht sich das Pärchen eine Bruthöhle. Ein Nistkasten ist, wenn er an der richtigen Stelle aufgehängt ist, wo kein Feind leichter Zugang hat, ein sicherer Brutort. Die Meisennistkästen werden auch von anderen Vögeln wie dem Sperling, dem Trauerschnäpper oder dem Kleiber genutzt, wobei der Kleiber jeweils das Einflugsloch noch bearbeitet, indem er es so weit zukleistert, dass nur noch er selber durchs Loch schlüpfen kann.
Im Herbst wird der Verein alle Nistkästen wieder kontrollieren und defekte Exemplare, welche morsch sind oder von einem Specht beschädigt wurden, ersetzen. Nun sind genügend Ersatzkästen bereit.

Aktuelle Nachrichten