Tennisclub Rheinfelden
Revanche der Geschlagenen beim Juniorenhallenturnier

Robin Carrard
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Peter Roth
20. Rheinfelder Juniorenhallenturnier Bei den U16-Mädchen setzte sich Lydia Lyons (rechts) nach hartem Kampf gegen Fiona Muntwyler durch

20. Rheinfelder Juniorenhallenturnier Bei den U16-Mädchen setzte sich Lydia Lyons (rechts) nach hartem Kampf gegen Fiona Muntwyler durch

Peter Roth

Der Tennisclub Rheinfelden war in den letzten Tagen traditioneller Austragungsort des beliebten Rheinfelder Juniorenhallenturniers, welches schon zum 20. Mal in der dreiplätzigen Tennishalle im Engerfeld durchgeführt wurde. Bei der Jubiläumsausgabe duellierten sich 81 Nachwuchstalente aus der Region, sodass die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr erneut gesteigert werden konnte.

Insgesamt waren sogar 99 Nennungen in sieben Kategorien eingegangen, doch die Kapazitätsgrenzen des grössten Nachwuchsanlasses im Fricktaler Tennissport verunmöglichten eine Teilnahme von allen interessierten Talenten. Der Tennisclub Rheinfelden stellte beim Heimturnier insgesamt zehn Junioren, welche sich vor allem in der U12-Konkurrenz in überzeugender Weise in Szene setzen konnten - mit Joel Baumgartner, Leonardo Califano und Jonas Marending wussten die Einheimischen gleich um drei Vorrundensieger in den eigenen Reihen. Am Ende setzte sich Califano im Endspiel gegen Baumgartner mühelos mit 6:2 6:0 durch, nachdem er sich im vergangenen Jahr noch im U10-Finale hatte geschlagen geben müssen. Als souveräner Sieger gestand Califano seinen Gegnern in vier Duellen nur acht Games zu. Auf der Gegenseite durfte sich "Überraschungsfinalist" Baumgartner seinerseits mit der Tatsache trösten, dass er auf dem Weg ins Endspiel auch zwei höher klassierte R6-Spieler geschlagen hatte.

Vor einem Jahr noch unterlegen, nun strahlende Siegerin. Dieser Umstand galt auch für Lydia Lyons, welche sich im U16-Tableau der Mädchen (R5/R7) nach einem packenden Finalsieg im entscheidenden Match Tie Break mit 4:6 6:3 10:8 gegen Fiona Muntwyler als Gewinnerin feiern lassen konnte. Auch Christian Sahmer gelang eine erfolgreiche Revanche. Er siegte im U14-Endspiel gegen Luke Müller mit 6:0 4:6 6:2, nachdem selbiges Duell beim erstmals ausgetragenen Sommerturnier in Möhlin im letzten Juli noch mit einem anderen Sieger zu Ende gegangen war. Hingegen nutzte Simon Leser seine aus Altersgründen letzte Chance auf einem Triumph beim Rheinfelder Juniorenhallenturnier und setzte sich in der "Königsklasse" (U18, R3/R5) ohne Satzverlust durch. Er siegte in einem einseitigen Finale gegen Kevin Bollmann mit 6:3 6:1. Weitere Titel gingen an Valentin Schürch (U18, R6/R9), Gianluca Kunz (U10) und Celina Hartmann (U16, R7/R9). Dass im Jubiläumsjahr endlich wieder zwei Mädchen-Konkurrenzen zur Austragung kamen, war ein erfreulicher Farbtupfer zum runden Geburtstag.

So war das Rheinfelder Juniorenhallenturnier unter der Leitung von Peter Roth einmal mehr ein voller Erfolg - geprägt von einer fairen Atmosphäre aller Teilnehmer sowie vielen spannenden, umkämpften Duellen der jungen Talente. Auch kulinarisch wurden die Anwesenden an allen Spieltagen vom TCR-Wirtepaar Edith und Claude Boillat verwöhnt. Letztere werden auch beim ersten Highlight im neuen Jahr wieder im Fokus stehen, wenn die alljährliche TCR-Metzgete am 23./24. Januar 2015 im modernen Clubhaus über die Bühne gehen wird. Anmeldungen für diesen öffentlichen Anlass an zwei Abenden, jeweils ab 18.00 Uhr, werden von Edith Boillat telefonisch unter 076 417 77 97 entgegengenommen.

Alle Ergebnisse unter www.juniorenhallenturnier.ch.

Aktuelle Nachrichten