Odd Fellows
Odd Fellows Rheinfelden verbinden Wohlfahrt und Kunst

Mösch Alfred
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Von: Manuela Eiermann

Vor der Generalversammlung des Odd Fellows Wohlfahrtsfonds hörten die zahlreich erschienen Mitglieder interessiert den Ausführungen des Rheinfelder Künstlers Steph Hermes zu.

Wie unterschiedlich verläuft denn der Lebenslauf eines Künstlers, verglichen mit jenem eines „normalen Erdenbürgers“? Wird man überhaupt als Künstler geboren? Fliessen Emotionen und Gefühle in die Kunstwerke? Werden sie erst dadurch eben zu Kunstwerken? Was ist überhaupt Kunst? Eine spannende Reise durch das Leben eines Künstlers.

Steph Hermes zitierte an diesem Abend auch Novalis: Man sagt ja „Kunst kommt von Können“. Novalis jedoch sagt: „Kunst kommt nicht von Können, denn wenn ich’s kann, ist’s ja keine Kunst“.

Die Kunstwerke von Steph Hermes können in seinem Atelier in Rheinfelden an der Quellenstrasse 37 besichtigt werden.

Umringt von diversen ausdrucksstarken Bildern von Steph Hermes eröffnete Karl Eiermann die GV des Wohlfahrtsfonds der Odd Fellows Rheinfelden. Wiederum konnten viele Institutionen und bedürftige Mitmenschen durch sinnvolle Spenden unterstützt werden.

Mal waren es warme Kleider für die Kinder oder auch ein Zustupf für ein Kajütenbett für die grösser gewordene Familie. So flossen in die zwei Fricktaler Bezirke total 4‘000.- Franken. Der Verein „Tischlein deck dich“ in Frick wurde mit 1000.- Franken bedacht. Hier wurden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Einerseits erhalten armutsbetroffene Menschen einen willkommenen Zustupf, um ihr Budget zu verbessern und andererseits werden Lebensmittel vor der Vernichtung bewahrt.

Dass ein sehr grosser Teil der Spendengelder ins Fricktal fliesst, ist den Mitgliedern des Odd Fellow Wohlfahrtsfonds sehr wichtig. Eine Spende ging aber auch zu den Odd Fellows nach Cuba. Dort kann man für wenig Geld viel erreichen und vor Ort ein ganzes Odd Fellows-Haus sanieren. In diesem Fall war es unter anderem auch ein dichtes und wetterfestes Wellblechdach.

Mit den Spendengeldern auch jemandem, der nicht auf der Sonnenseite dieser Erde lebt, eine kleine Freude zu bereiten, ist eines der Ziele der Odd Fellows im Fricktal.

Aktuelle Nachrichten