BTV Aarau Volleyball
Herren 1 - Hart umkämpfter Auftaktsieg

Drucken

Als Neuauflage des Cupfinals zum Ende der letzten Saison standen sich am 22. Oktober in der BSA in Aarau erneut der BTV Aarau und der VBC Windisch gegenüber. Unterstützt von zahlreichen Fans gelang den Eagles eine erfolgreiche Revanche indem sie die Gäste aus dem Ostaargau mit 3:2 nach Hause schickten.

Verstärkt durch den Aarau-Rückkehrer Noel Giger powerten sich die Spieler von Rolf Heiniger im ersten Satz zu einem dominanten 25:17. Sowohl die Blockarbeit als auch Annahme, Zuspiel und Angriff waren hervorragend und zeigten ein erstes Mal, was im letztjährigen Vizemeister steckt.

Doch so furios der Start, so zäh war die Fortsetzung. Die Eagles fanden nie mehr zu dieser drückenden Überlegenheit zurück und so waren es die Windischer, welche sich mit einem kurzen Schlussspurt den 2. Satz mit dem Resultat 20:25 holten.

Auf Grund von vielen Eigenfehlern fanden die Jungs aus der Kantonshauptstadt auch im 3. Satz kein Mittel gegen den Cupsieger. Mit dem Verlieren des 3. Satzes vor Augen sah sich Coach Heiniger zu einem Wechsel gezwungen und brachte den jungen Aussenspieler Noah Furrer. Obwohl der dritte Satz mit 19:25 verloren ging, kam bei den Pestalozzi-Jungs neuer Schwung auf.

Mit den beiden grossgewachsenen Aussenspielern Furrer und Giger erhielten die Aarauer wieder die Oberhand und so blieb der 4. Satz sehr deutlich mit 25:13 beim Heimteam.

In einem sehr ausgeglichenen Entscheidungssatz wurden die Aarauer unter Anderem von einigen hervorragenden Services von Luca Schmid im Spiel gehalten. Der stete Wechsel zwischen Remis und Ein-Punkte-Vorsprung kippte erst definitiv auf die Seite des Heimteams als der zweite Blockspieler Matthäus Lukaszczyk mit einigen tollen Punkten für die siegbringenden Punkte sorgte. So ging Satz 5 mit dem Score von 15:12 an die Eagles und führte schlussendlich zum gelungenen Start in die neue Saison. (Ergebnis: 25:17 20:25 19:25 25:13 15:12)

Phillipp Ernst -