VBT Seetal
Grand Raid 2013 – Der Mythos der Bike Marathons

Marco Kohler
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Fabienne Grünig.jpg Fabienne Grünig am Pas de Lona

Fabienne Grünig.jpg Fabienne Grünig am Pas de Lona

Wie jedes Jahr treffen sich eine Handvoll Biker des VBT Seetals um diesen Mythos zu erleben. Angesteckt von diesen Aussagen „Einzigartig, wundervolle Strecke, Gigantisch“ habe ich mich dieses Jahr entschieden am Grand Raid teilzunehmen. Ueli Suter, Simon Würmli, unser Begleiter Stefan Richter und ich (Marco Kohler) machten uns am Freitag 23. August auf den Weg ins schöne Wallis. Doris, Nicolas und Alexander Suter fuhren später ab und direkt nach Evolène von wo Nicolas startet (37km).

Erster halt war Sion, die technische Kontrolle der Bike’s, alles lief reibungslos. Ebenfalls trafen wir in Sion auf Isabelle Freidl, Thomas Tholey (Sie & Er 68km) und Fabienne Grünig (68km). Nach einem kurzen schwatz und technischem Austausch ging es für uns vier ab nach Verbier dem Startort für die 125 km & 5025 Hm bis nach Grimentz. Unser erfahrenster Grand Raid Teilnehmer Ueli (17. Teilnahme) hat wie immer uns ein super Zimmer organisiert.

Nach einem feinem Nachtessen und kurzer Nacht startet in Verbier der Marathon um 06.30 Uhr, ich war ja gespannt was so toll sein soll an diesem Marathon..... Das Wetter schön und angenehm warm am Morgen, hoffentlich bleibt dies so, dachte ich mir am Start.

Die ersten Berge nach La Tzoumaz, Nendaz, Veysonnaz und Hérémence wurden recht flott in Angriff genommen, nach Hérémence ging es in den sehr langen Aufstieg zum Mandelon, dafür wurde man mit einem wunderschönen und langen Singletrail belohnt welcher am Schluss in eine rasante Abfahrt nach Evolène führte. In Evolène wartete Stefan und wir konnten Verpflegung und Kleider fassen, was zu empfehlen galt, den auf den Nachmittag wurde eine Gewitterfront angekündigt....

Von Evolène hatte ich das Gefühl dass es sozusagen nur noch aufwärts ging, kurze Abfahrt und anschliessender Steigung via Eison nach La Vielle von wo aus der Berüchtige Pas de Lona ersichtlich wäre, leider hat es zwischen Eison und La Vielle angefangen zu Regnen und das teilweise sehr stark, nichts desto trotz kämpfe man sich über den Pas de Lona, den jeder wollte das Ziel in Grimentz erreichen. Die einen kamen noch trocken durch, während andere nass wurden...

Schlussendlich konnten alle VBT’ler den Grand Raid 2013 erfolgreich beenden.

Nicolas Suter 14. Junioren (37 km / Evolène)

Isabelle Freidl 1. Sie & Er (68 km / Hérémence)

Thomas Tholey 1. Sie & Er (68 km / Hérémence)

Fabienne Grünig 13. Damen (68 km / Hérémence)

Ueli Suter 36. Senioren 2 (125 Km / Verbier)

Simon Würmli 55. Senioren 1 (125 Km / Verbier)

Marco Kohler 99. Senioren 1 (125 Km / Verbier)

Stefan Richter 1. Betreuer

Für mich war dies ein tolles Erlebnis trotz des schlechten Wetters am Schluss, ein Marathon den man erleben muss, einfach unbeschreiblich.