Fussball
René van Eck wird Co-Trainer in Belgien

Nach seinem Einsatz in der Zentralschweiz beim SC Kriens coacht René van Eck in der nächsten Saison eine belgische Mannschaft.

Arthur Bucher
Drucken

Der 56-jährige Holländer René van Eck, der zuletzt den SC Kriens trainierte, wird neuer Assistenzcoach des belgischen Klubs KMSK Deinze. Der Zweitligist Deinze, der die Saison als Vierter beendet hat, wird vom 40-jährigen Wim De Decker trainiert. Deinze liegt nur zwei Autostunden von Van Ecks niederländischem Heimatort Rotterdam entfernt.

Trainer René van Eck schaffte den Klassenerhalt mit dem SC Kriens nicht.

Trainer René van Eck schaffte den Klassenerhalt mit dem SC Kriens nicht.

Bild: Martin Meienberger/ Freshfocus (Kriens, 21. Mai 2022)

Van Eck wurde als Spieler des FC Luzern 1992 Cupsieger und stieg 2006 als FCL-Trainer von der Challenge League in die Super League auf. In diesem Mai stieg er mit dem SC Kriens von der Challenge League in die Promotion League ab. Der SCK hatte als Tabellenletzter Van Eck im November engagiert und im Frühling bekannt gegeben, den Trainervertrag mit ihm nicht zu verlängern.

Deinze ist eine Stadt mit rund 44000 Einwohnern in der belgischen Provinz Ostflandern. Der Klub stieg vor zwei Jahren von der dritten Liga in die 1B Pro League auf und klassierte sich danach unter 8 Teams auf den Plätzen 5 und 4 (aktuell).