Der gebürtige Jamaikaner will im Hinblick auf die Weltmeisterschaften in Doha (27. September bis 6. Oktober) kein Risiko eingehen. Den nächsten Start plant der letztjährige EM-Bronzemedaillengewinner über 200 m an den Schweizer Meisterschaften in Basel (23./24. August).

Wilson blieb Ende Juni in La Chaux-de-Fonds über die halbe Bahnrunde erstmals unter 20 Sekunden (19,98) und verbesserte an gleicher Stätte auch den eigenen Schweizer Rekord über 100 m (10,08).