Skisport

Skirennfahrer Beat Feuz hat alle mit seiner Genesung überrascht

Beat Feuz letzten Freitag in Vail (Archiv)

Beat Feuz letzten Freitag in Vail (Archiv)

Beat Feuz gibt dieser Tage sein Comeback im Ski-Weltcup nach einem Jahr Verletzungspause. Nach ersten Trainings in Vail (USA) und Beaver Creek (CDN) ist er guten Mutes. Er habe weniger Trainingsläufe absolviert als seine Kollegen, aber «die Qualität stimmte», sagt er.

Die Leute, die ihn vor einem Jahr nach seiner Hospitalisierung wegen Problemen mit dem linken Knie gesehen hätten, "können es fast nicht glauben, wie weit ich schon wieder bin", sagte der 26-jährige Berner der Zeitung "Südostschweiz". "Von Kollegen über Familie bis zu den Ärzten sind alle überrascht".

Auch was die Form der Schweizer Mannschaft betrifft, ist Feuz optimistisch. Während den Vorbereitungen in den USA konnte er seine Kollegen Didier Defago, Carlo Janka und Patrick Küng mit Fahrern anderer Nationen vergleichen. Jetzt habe er "schon das Gefühl, dass wir besser dastehen als letzte Saison".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1