Der türkische Spitzenklub gewann in der Euroleague-Gruppenphase das Heimspiel gegen Olympiakos Piräus (Grie) mit 86:70.

Sefolosha realisierte bei seiner Derniere sechs Punkte, sechs Rebounds und zwei Assists. Er war jener Fenerbahce-Spieler mit der längsten Einsatzzeit (29:33 Minuten). Nun wird der Waadtländer für etwa zwei Tage in die Schweiz zurückkehren, ehe er sich wieder Oklahoma City Thunder anschliesst, um sich mit seiner Franchise auf den verspäteten Start der NBA-Saison (voraussichtlich am 25. Dezember) vorzubereiten.

Nach Istanbul hat Sefolosha gewechselt, um wegen des Tarifstreits in Nordamerika Spielpraxis zu sammeln. Fenerbahce setzte ihn nur in der Euroleague ein. "Fener" hat im internationalen Klub-Wettbewerb mit vier Siegen aus sieben Partien gute Chancen, dass es die Gruppenphase übersteht und in die Runde der letzten 16 Teams einzieht.

Euroleague der Männer. Vorrunde. Gruppe A. 7. Spieltag: Fenerbahce Istanbul (mit Sefolosha/6 Punkte) - Olympiakos Piräus (Grie) 86:70 (42:36). Gescrap Bilbao (Sp) - SLUC Nancy (Fr) 97:75. - Rangliste: 1. Caja Laboral Vitoria (Sp) 6/8. 2. Fenerbahce Istanbul 7/8. 3. Cantu (It) 6/6. 4. Gescrap Bilbao 7/6. 5. Olympiakos Piräus 7/6. 6. SLUC Nancy 7/6. - Modus: Die ersten vier Teams der vier Gruppen ziehen in die Runde der letzten 16 ein.