Eidgenössisches der Frauen

Schwingerkönigin Sonia Kälin: «Kämpfe dafür, was du bekommen willst»

Gewinnt Titelverteidigerin Sonia Kälin erneut das Eidgenössische? Es wäre das dritte Mal nach 2012 und 2015.

Anders als bei den Männern küren die Frauen jedes Jahr eine Schwingerkönigin. Bei den Männern ist es alle drei Jahre – Matthias Glarner wurde Ende August König.

Eine der besten Schwingerinnen der Gegenwart ist Sonia Kälin, Schwingerkönigin 2015 und 2015. Die 31-jährige Lehrerin aus Egg (SZ) gewann 34 Kränze. Ihr Motto: "Nimm nicht das, was du bekommen kannst, kämpfe dafür, was du bekommen willst!" 

Dieses Wochenende kämpfen die Frauen und Meitli in Siebnen (SZ) also praktisch vor der Haustüre von Kälin. Sie gilt denn auch als eine der Favoritinnen.

Nach 4 Gängen führt allerdings Michelle Brunner, gefolgt von Rebekka Wälti und den punktgleichen Manuela Egli und Janine Müller. Sonia Kälin ist aktuell vierte.

Das erste Frauenschwingen fand 1980 in Aeschi bei Spiez statt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1