Am Montag hatte Golden State einen 31-Punkte-Vorsprung verspielt und damit für Schlagzeilen gesorgt, nun reagierte das Team von Steve Kerr im Stile eines Champions. Der Meister der Jahre 2015, 2017 und 2018 setzte sich im ersten Auswärtsspiel in den diesjährigen Playoffs in Los Angeles gegen die Clippers souverän durch.

Bereits nach dem ersten Viertel lagen die Gäste mit 41:24 in Führung. Und im Gegensatz zum Heimspiel vor drei Tagen verwalteten sie diesen souverän. Überragender Akteur bei den Warriors war Kevin Durant, der in 30 Minuten Spielzeit 38 Punkte erzielte, 27 davon in der ersten Halbzeit. Der Forward wies am Ende die herausragende Wurfquote von über 60 Prozent auf.