Tennis
Der schwerste Sieg des Novak Djokovic

Novak Djokovic wankte, aber fiel nicht: Der Serbe besiegte Rafael Nadal im Final von Key Biscayne in 3:21 Stunden 4:6, 6:3, 7:6 (7:4) und wahrte seine makellose Saisonbilanz. Tennis

Merken
Drucken
Teilen
Novak Djokovic bleibt in diesem Jahr ungeschlagen. Key

Novak Djokovic bleibt in diesem Jahr ungeschlagen. Key

Im zwölften Game des dritten Satzes drohte Djokovic die erste Niederlage im 24. Saisonmatch. Nadal führte 30:15 bei Aufschlag des Serben und war damit nur noch zwei Punkte davon entfernt, als erster Spanier in Südflorida zu triumphieren. Er verschlug dann aber unnötig einen Backhand-Return und von da an schaute Djokovic nie mehr zurück. Der Serbe gewann neun der elf nächsten Punkte und erspielte sich so vier Matchbälle. Nadal konnte zwar noch zwei abwehren, nach einer weiteren crosscourt geschlagenen Vorhand des Serben war die Partie aber vorbei. «Die Partie hätte auf beide Seiten kippen können, das war einer der besten Finals meiner Karriere», so Djokovic.

Auf hohem Niveau bis zuletzt

In der Schlussphase zeigte Djokovic, wieso er der unbestrittene Mann des ersten Saisonviertels ist. Hätte er früher bei solchen Bedingungen – 33 Grad Celsius, hohe Luftfeuchtigkeit und ein grossartiger Gegner – physisch und mental nachgelassen, so konnte er diesmal bis zuletzt seinen hohen Standard halten. Verdienter Lohn war sein vierter Titel des Jahres nach dem Australian Open, Dubai und Indian Wells, womit er die beeindruckende Jahresbilanz auf 24:0 ausgebaut hat.

Im Head-to-head mit Nadal hat er nun auf 9:15 verkürzt und vor allem den Spanier zweimal in Serie in einem Endspiel besiegt, nachdem er den Startsatz abgegeben hatte. Vor Indian Wells hatte er gegen den Linkshänder alle fünf Endspiele verloren. Djokovic ist damit erst der siebte Spieler, dem das Double Indian Wells/Key Biscayne gelingt, zuletzt hatte dies Roger Federer vor fünf Jahren geschafft. (si)