ATP Cup

Tsitsipas rastet aus und trifft seinen Vater mit dem Rackett

Tsitsipas rastet auf dem Platz komplett aus – das Opfer ist sein Vater

Tsitsipas rastet auf dem Platz komplett aus – das Opfer ist sein Vater

Beim ATP-Cup kochten die Gefühle überraschend hoch. Am Montag war das Doppel zwischen Serbien und Frankreich eine heisse Angelegenheit, am Dienstag ging es beim Duell zwischen Australien und Griechenland ähnlich zu und her. Das Opfer: der Vater von Stefanos Tsitsipas.

Nachdem Stefanos Tsitsipas den ersten Satz gegen Nick Kyrgios verloren hatte (mit 7:9 im Tiebreak), drehte der Grieche komplett durch. Auf dem Weg zu seiner Bank schwang er den Schläger wild hin und her und traf prompt seinen Vater, der auch sein Trainer ist, am Arm.

Apostolos Tsitsipas hatte sofort genug und zog sich von der Bank auf die Tribüne zurück. Mutter Julia ging sofort Richtung Spielfeld und wusch ihrem Sohn den Kopf. Das schien für den Griechen zumindest zwischenzeitlich eine Art Weckruf zu sein.

Den zweiten Satz holte er sich ebenfalls im Tiebreak. Am Ende verlor er die Partie in drei Sätzen – und damit ging die Begegnung in zwei Partien an Australien. (abu)

Meistgesehen

Artboard 1