Tribünengeflüster - Sportpodcast
«Natürlich schwingen komische Gefühle mit, aber auf die Spiele freue ich mich trotzdem» – Debatte zur WM 2022

Die Weltmeisterschaft in Katar steht vor der Tür, doch eine grosse WM-Stimmung kommt bei den meisten Fussballfans noch nicht auf. Korruption und schlechte Menschenrechtssituationen dominieren stattdessen die Schlagzeilen. Soll man die WM 2022 überhaupt schauen? Und falls ja: Auf wen gilt es sportlich zu achten? Hören Sie die grosse Debatte in unserem Sportpodcast.

Raphael Gutzwiller, Dominic Wirth und François Schmid-Bechtel
Drucken
Eines der Stadien der WM 2022: Das Al Janoub Stadion.

Eines der Stadien der WM 2022: Das Al Janoub Stadion.

David Ramos / Getty

Es ist eher die Jahreszeit der Weihnachtsmärkte statt der Sommermärchen, dazu rufen viele Fussballfans zum Boykott auf: Die WM 2022 startet am Sonntag mit speziellen Vorzeichen. Ist es richtig, sich an den Fussballspielen in Katar zu erfreuen? Und wenn ja: Welches Team stellt den Weltmeister und wer sorgt für die grosse WM-Überraschung? Vielleicht ja sogar das Schweizer Team?

Die Fussball-Experten François Schmid-Bechtel und Dominic Wirth diskutieren bei Moderator Raphael Gutzwiller.

Tribünengeflüster
Folge 27

So hören Sie das Tribünengeflüster in Ihrer Podcast-App: