Teichmann scheiterte an der Wimbledon-Viertelfinalistin Camila Giorgi (WTA 32). Die sehr hart und schnell schlagende Italienerin setzte sich nach einem umkämpften ersten Satz 7:6 (7:2), 6:3 durch.

Teichmann vergab ihre Chance auf einen Überraschungssieg am Ende des ersten Durchgangs. Die in Barcelona geborene und aufgewachsene Linkshänderin führte nach ihrem ersten Break 5:4, musste jedoch postwendend selber den Aufschlag abgeben. Das Tiebreak verlor die Schweizer Fedcup-Spielerin, die über die Qualifikation ins Hauptfeld gekommen war, klar 2:7, der zweite Satz ging dann am späten Abend schnell über die Bühne.