Rad
Starke Leistungen an den nationalen Meisterschaften

Bei den nationalen Meisterschaften ihrer Heimatländer machten die Fahrer des Teams Roth positiv auf sich aufmerksam. Bei den Schweizer U19-Junioren gab es sogar einen zweiten Meistertitel zu feiern.

nch
Drucken
Marc Hirschi verteidigte seine Titel erfolgreich.

Marc Hirschi verteidigte seine Titel erfolgreich.

Chris Iseli

Nach Jonas Döring im Einzelzeitfahren wurde nun auch noch Marc Hirschi Schweizer Meister im Strassenrennen. Das besondere daran: Marc Hirschi verteidigte seinen Titel aus dem vergangenen Jahr erfolgreich, und das kommt bei den Junioren nur sehr selten vor. «Der zweite Sieg ist genau so schön wie der erste. Man kann es nicht vergleichen», freute sich der Berner Junior. In der letzten Runde konnte ihm auf dem steilen Anstieg in Martigny keiner mehr folgen und Marc Hirschi fuhr mit sicherem Vorsprung als Sieger über die Ziellinie.
Auch bei den Fahrern der Elite gibt es gute Resultate zu vermelden. Colin Stüssi zeigte an der Schweizer Meisterschaft ein starkes Rennen und wurde Sechster. In Österreich fuhr Matthias Krizek auf den 10. Rang. In Deutschland sah es für Grischa Janorschke bis drei Kilometer vor dem Ziel nach einer Medaille aus, aber dann wurde die drei Mann starke Fluchtgruppe doch noch vom Feld eingeholt.

Aktuelle Nachrichten