Den Cup schnappte sich Iliria. Mit einem 3:1-Sieg gegen die Grenchner vor zwei Wochen. Im Kampf um den Solothurner Meistertitel hat der FC Grenchen 15 dafür die Nase vorne. Die beiden Klubs sind zwar punktgleich vor dem letzten Spieltag vom Sonntag, die Grenchner haben aber deutlich weniger Strafpunkte, welche bei Gleichstand entscheiden.

Mit einem Sieg beim FC Mümliswil, der die Saison auf dem sechsten Platz beenden wird, wäre dem FC Grenchen 15 der Titel nicht mehr zu nehmen. Nach der dreijährigen Abwesenheit spricht alles für eine Rückkehr der Grenchner in die 2. Liga inter, immerhin hat die Elf von Trainer Mirko Recchiuti zuletzt acht Mal in Folge gewonnen.

Sollte diese Serie am letzten Spieltag reissen, winkt dem FC Iliria der zweite Gewinn des Doubles nach 2014/15. Iliria gastiert beim SC Blustavia. Auch für den Tabellenneunten könnte dieses Spiel noch entscheidend werden – falls drei Solothurner aus der 2. Liga inter und deshalb vier Klubs aus der 2. Liga absteigen.

Mit einem Dreier könnte Blustavia mit dem FC Bellach auf dem achten Platz gleichziehen und hätte dann den Trumpf der geringeren Anzahl Strafpunkte in der Hinterhand. Bellach spielt am Sonntag gegen den bereits abgestiegenen FC Trimbach. Alle Spiele finden zeitgleich um 15 Uhr statt.