Oltens neues Trainer-Gespann Ryszard Komornicki und Petar Aleksandrov verlor zum Saisonauftakt gegen die Reserve des FC Wohlen mit 0:3. Wobei auch die FCO-Equipe teilweise Ähnlichkeit mit einer zweiten Mannschaft aufwies.

Mit Gianfranco Vinci, Isidor Meyer, Ali Halimi und Angelo Rubino standen vier Spieler in der Startelf, die letzte Saison mit der zweiten FCO-Mannschaft den Aufstieg von der 3. in die 2. Liga geschafft hatte.

Mit Angreifer Tom Lukaj, der vom FC Mellingen gekommen war, lief eine Neuverpflichtung von Anfang auf. Torhüter Thomas Husi, die Verteidiger Stefan Brica und Fidan Krasniqi sowie die Offensivkräfte Luca Schifferle und Elio Arciresi stehen dagegen schon länger im Dienste des FC Olten.

Diese Elf lag auswärts beim FC Wohlen II zur Pause mit 0:2 in Rückstand. Estany De Sousa traf für die Aargauer in der 19. und der 39. Minute. Im Verlauf der zweiten Halbzeit kamen auf der Seite des FC Olten mit Sejdi Ljimani, Marko und Matej Matkovic drei weitere Neue. Taulant Alimusaj, letzte Saison im «Zwöi», bekam ebenfalls Einsatzzeit.

Keine Punkte, und auch keine Tore konnten die Dreitannenstädter im ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison verbuchen. Stattdessen traf De Sousa für Wohlen in der zweiten Halbzeit mit seinem dritten Treffer zum 3:0-Schlussresultat.

Morinaj mit Ehrentreffer

Auch der Einstand von Wangens neuem Übungsleiter Felipe Giacomini misslang. Die Wangner mussten sich auswärts beim SC Schöftland mit 1:3 geschlagen geben. Es war ein verdienter Sieg für den SC Schöftland. Nach einem Wangner Fehlpass im Aufbau lancierte der 23-jährige Slowake Matej Fehér in der 18. Minute Silvan Otto, der mit einem satten Schuss das 1:0 für den SCF markierte.

In der 33. Minute tauschten die beiden ihre Rollen: Nun war Otto der Vorbereiter für Fehér, der mit einem flachen, präzisen Schuss in die rechte Ecke auf 2:0 erhöhte. Als krönenden Abschluss besorgte der Schöftler Flügel in der 81. Minute wiederum nach einem Fehlpass der Gäste gar das 3:1 und entschied damit die Partie.

Im Gegensatz zum Gastgeber wussten die Wangner ihre Chancen erst dann auszunutzen, als es schon zu spät war. Nur wenige Sekunden nach Matej Fehérs zweitem Streich verkürzte Albatrit Morinaj in der 82. Minute für Giacominis Mannschaft auf 1:3.

Zuvor scheiterten Morinaj, Sergio Valencia (beide 24. Minute) und Rouven Corti (32.) jeweils am hervorragend agierenden SC-Schöftland-Torhüter Livio Buchser. Oder sie verfehlten das Ziel wie Nico Ferrari, dessen Schuss (49.) am Pfosten vorbeiflog, nur um Haaresbreite.

Während der FC Wangen bei Olten, der FC Olten und der FC Dulliken in der Gruppe 5 der 2. Liga inter eingeteilt sind, spielt der Aufsteiger Subingen heuer in der Gruppe 3. Dort ist dem Team von Trainer Dominik Ellenberger der Saisonauftakt ebenfalls missglückt. Daheim auf dem Sportplatz Affolter unterlagen die Wasserämter dem FC Cornol-La Baroche mit 0:2.

Johan Garcia (in der 30. Minute) und Martin Riedo (85.) erzielten die Treffer für die Jurassier. Im Zuge des zweiten Spieltags gastieren die Subinger am nächsten Sonntag beim SV Muttenz. (raw, pka)