Swiss League
«Es ist Zeit für einen Neuanfang in meinem Leben»: Der Ex-Oltner Marco Truttmann tritt per Ende Saison zurück

Der heutige Kloten-Stürmer Marco Truttmann tritt per Ende Saison vom Spitzensport zurück. Der 35-Jährige war während acht Jahren Spieler des EHC Olten. Insbesondere die Saison 12/13 bleibt den Eishockeyfans in guter Erinnerung, als er mit 84 Skorerpunkten Liga-Topskorer der damaligen NLB wurde.

Drucken
Teilen
Marco Truttmann tritt per Ende Saison zurück

Marco Truttmann tritt per Ende Saison zurück

Marc Schumacher/freshfocus

Stürmer Marco Truttmann gibt per Ende Saison seinen Rücktritt aus dem Eishockeysport bekannt. Der 35-Jährige darf auf eine lange Karriere zurückblicken. Insgesamt absolvierte er knapp 200 National-League- und über 500 Swiss-League-Spiele. Nun hat sich Truttmann entschieden, seine aktive Karriere auf Ende dieser Saison 2020/21 zu beenden.

«Es ist Zeit, meine aktive Hockeykarriere zu beenden und für einen Neuanfang in meinem Leben. Ich bedanke mich von Herzen bei allen positiven Leuten in meinem Umfeld, welche mich in guten wie in schlechten Zeiten stets unterstützten. Vor allem meiner Familie, die immer mein Rückhalt war, gilt ein grosser Dank. Es ist schön, ein Teil des EHC Kloten zu sein und nun gemeinsam auf ein letztes, grosses Ziel hinarbeiten zu können. Ich möchte mich an dieser Stelle beim Club, den Verantwortlichen sowie den Coaches für das Vertrauen in meine Person bedanken», meint Marco Truttmann.

Marco Truttmann im Dress der Klotener

Marco Truttmann im Dress der Klotener

freshfocus

Seine Eishockeykarriere begann der Schwyzer beim EHC Seewen, bevor er dann in die Nachwuchsabteilung des EV Zug wechselte. In der Saison 2003/04 gab er bei der Zuger Profimannschaft sein Debüt in der NLA. 2005 wechselte Truttmann zum Drittligisten HC Thurgau, mit dem ihm der Aufstieg in die National League B gelang. Von Thurgau ausgeliehen, gewann er 2006/07 & 2007/08 mit dem EHC Biel die Meisterschaft in der NLB und erreichte 2007/08 den Aufstieg in die NLA. 2008 erfolgte dann der definitive Wechsel zu den Bernern.

Zwischen 2010 und 2019 folgten weitere Stationen bei den Rapperswil-Jona Lakers, erneut bei Biel und dem EHC Olten.

Beim EHCO erzielte er 2012/13 in der Qualifikationsrunde 84 Skorerpunkte und war somit der beste Top Scorer in der NLB.

Im November 2019 erfolgte dann mit Nebengeräuschen der Wechsel zum EHC Kloten, wo er nun zum Abschluss seiner Karriere die angepeilten Aufstiegsziele der Klotener als Stürmer im vierten Block erreichen möchte.

Klotens CEO Pascal Signer lässt sich wie folgt zitieren: «Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Marco Truttmann für seinen Einsatz in unserem Trikot bedanken. Wir sind froh, dass sein Weg nach Kloten geführt hat. Marco hat sich sehr gut in die Organisation integriert und konnte uns mit seiner enormen Erfahrung auf und neben dem Eis weiterhelfen. Wir haben zudem einen super Menschen sowie Charakter in unserer Familie dazugewonnen. Für die Zeit nach seinem Rücktritt wünschen wir Marco nur das Beste und hoffen, ihn bald irgendwo an der Bande zu sehen.» (sha/pd)