Schiessen

Balsthal und Winistorf sind Kantonalmeister im 50m-Schiessen

Die Eliteschützen aus Hofstetten-Flüh, Balsthal-Klus und Trimbach (v.l.n.r.).

Die Eliteschützen aus Hofstetten-Flüh, Balsthal-Klus und Trimbach (v.l.n.r.).

Kurz vor den Schweizermeisterschaften fanden in Trimbach die kantonalen Gruppenfinals Elite und Junioren statt. Während bei der Elite die Freischützen Balsthal einen knappen Sieg feiern konnten, verteidigten die Junioren der Sportschützen Winistorf einmal mehr mit Erfolg ihren Titel.

Bei angenehmen Temperaturen, jedoch wechselnden Lichtverhältnissen boten die 11 Elite-Gruppen und 5 Junioren-Gruppen in Trimbach einen spannenden Wettkampf. Das Programm mit zwei Runden plus einem Finaldurchgang für die besten Gruppen brachte Spannung bis zum letzten Wettkampfschuss.

So stellte Ressortleiter Daniel Vögeli (SOSV) bei der Rangverkündung zufrieden fest, dass einmal mehr alles bestens abgelaufen war und wünschte den drei für die Schweizermeisterschaften qualifizierten Solothurner Gruppen von Balsthal (Elite) sowie Winistorf und Niederbuchsiten (beide Junioren) das nötige Wettkampfglück und viel Erfolg in Thun.

Etwas überraschend lagen nach den beiden ersten Runden die Sportschützen Hofstetten-Flüh (Allemann Erika, Geissbühler Stefan, Gschwind Pascal, Jeger Sina, Schumacher Patrick) in Front vor Balsthal-Freischützen (Baumgartner Marco, Haefeli Marc-André, Haefeli Michael, Kissling Mario, Lusch Christian), welches wegen Absenzen nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Nebst diesen beiden Gruppen erreichten die beiden Gruppen der Sportschützen Biezwil sowie Trimbach und Niederbuchsiten den Final, während Titelverteidiger Subingen-Deitingen diesen deutlich verpasste.

Heimvorteil nicht genutzt

Die beiden besten Gruppen der Vorrunde lieferten sich dann im Final ein Kopf-an-Kopf-Rennen, dessen Ausgang bis zu den letzten Schüssen offen war. Am Schluss reichte dem Balsthaler-Quintett ein Vorsprung von 0.7 Punkten zum Titelgewinn, während sich die Schützen aus dem Leimental über die Silbermedaille freuten.

Ihren Heimvorteil konnten die Sportschützen Trimbach (Egger Hans, Graber Beat, Meier Thomas, Müller Fabian, Zuber Markus) nur beschränkt nutzen, deshalb reichte es noch zur Bronzemedaille vor Biezwil, Niederbuchsiten und nochmals Biezwil.

Den Beginn des Wettkampfes dominierten die Junioren von Niederbuchsiten deutlich und qualifizierten sich gemeinsam mit Winistorf sowie den Sportschützen Leberberg Selzach für den Finaldurchgang. Im Final zeigte sich dann, dass die Stärke dieser drei Gruppen recht nahe beieinanderliegt und vor allem die beiden Liegendschützen der Gruppen den Ausschlag für die Schlussrangierung ausmachten.

Das Podest bei den Junioren mit den Schützen aus Niederbuchsiten, Winistorf und Selzach (v.l.n.r.).

Das Podest bei den Junioren mit den Schützen aus Niederbuchsiten, Winistorf und Selzach (v.l.n.r.).

So siegte einmal mehr das Quartett der Sportschützen Winistorf (Gyger Gina, Heuberger Leonie, Kaufmann Tim, Kaufmann Tina) wohl auch dank Routine und Finalerfahrung mit 384.9 Punkten. Silber sicherten sich die Junioren des Schützenvereins Niederbuchsiten (Hafner Jaqueline, Hafner Simon, Jäggi Colin, Jäggi Vivien), welche nicht mehr ganz an ihre Leistungen der Vorrunde herankamen, mit einem Rückstand von 2.9 Punkten. Nach dem letztjährigen 2. Rang platzierten sich die Junioren der Sportschützen Leberberg Selzach (Blum Jasmin, Hasani Ardiana, Mischler Eric, Vaucher Joël) diesmal auf Rang 3 und erhielten somit die Bronze-Medaillen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1