Die Schweizer Meister siegten am Freitag in den Achtelfinals gegen Italien 6:5 und in den Viertelfinals gegen Ungarn 8:5. Gegen das italienische Team Veronica Zappone/Simone Gonin hatten sie in der Gruppenphase verloren.

Im nächsten Match am Samstagmittag werden Jäggi/Michel die wohl schwerste Aufgabe des WM-Turniers vor sich haben. Wie jeweils an den Weltmeisterschaften im klassischen Curling der Viererteams ist Kanada auch im Mixed-Doppel der erste Titelanwärter. Die Kanadier kamen in ihrer Gruppe souverän weiter und setzten sich auch in den K.o-Spielen gegen Tschechien und die Türkei mit Reserven durch.

Der Final und das Spiel um Platz 3 finden am Samstag um 16.00 Uhr statt.