Abfahrt in Cortina

Lara Gut verpasst Podest hauchdünn - Goggia schlägt fehlerhafter Vonn ein Schnippchen

Lara Gut verpasst das Podest knapp

Lara Gut verpasst das Podest knapp

Sofia Goggia gewinnt die erste von zwei Weltcup-Abfahrten in Cortina d'Ampezzo. Die Italienerin siegt vor der Topfavoritin Lindsey Vonn. Als beste Schweizerin wird Lara Gut Vierte.

Lindsey Vonn gewinnt erste Abfahrt von Cortina d'Ampezzo nicht. Nach zwei dominanten Trainings die klare Favoritin, muss die Amerikanerin sich heute von Sofia Goggia schlagen lassen. Vonn startet gut, begeht dann aber im mittleren und unteren Streckenteil einige Fehler, die sie zurückwerfen. Am Ende verliert sie beinahe eine halbe Sekunde auf die Italienerin. 

Strahlende Siegerin: Sofia Goggia.

Strahlende Siegerin: Sofia Goggia.

Lara Gut verpasste im Ersatzrennen für Val d'Isère ihren ersten Abfahrts-Podestplatz in diesem Winter um neun Hundertstel - auf jener Strecke, auf der sie im vergangenen Januar, zwei Wochen vor ihrem an der WM in St. Moritz erlittenen Kreuzbandriss, ihren bisher letzten Weltcup-Sieg errungen hatte.

Den weiteren Schweizerinnen lief es nicht wie gewünscht. Jasmine Flury verpasste mit zwei Sekunden Rückstand wie die Liechtensteinerin Tina Weirather die ersten zehn. Joana Hählen war noch vier Zehntel langsamer als die Bündnerin. Corinne Suter und Priska Nufer büssten sogar über drei Sekunden auf Sofia Goggia ein. Michelle Gisin schied schon nach wenigen Sekunden nach einem Torfehler aus.

Sofia Goggia siegte mit einer knappen halben Sekunde Vorsprung vor der als haushohe Favoritin gestarteten Lindsey Vonn. Die Amerikanerin, die in Cortina schon elfmal gewonnen und sich auch an den Vortagen in den beiden Trainings deutlich überlegen gezeigt hatte, vergab mit einem Fehler im Mittelteil den nächsten Sieg. Dritte wurde ihre Landsfrau Mikaela Shiffrin, die damit zum bereits dritten Mal in diesem Winter in der Abfahrt unter die ersten drei fuhr. In Lake Louise zu Beginn der Saison hatte sie erstmals in dieser Disziplin gewonnen und ausserdem Platz 3 belegt.

Sofia Goggia, die schon am vergangenen Samstag in Bad Kleinkirchheim gewonnen und zusammen mit Federica Brignone und Nadia Fanchini für den ersten italienischen Dreifach-Erfolg in einer Frauen-Abfahrt gesorgt hatte, feierte ihren vierten Weltcup-Sieg. Zu Beginn der Saison hatte die Italienerin noch etwas Mühe bekundet, doch mittlerweile fährt die Draufgängerin wieder auf jenem Niveau, dank dem sie im Vorwinter zu den grossen Aufsteigerinnen gehört hatte.

Cortina d'Ampezzo (ITA). Weltcup-Abfahrt der Frauen (Stand nach 30 Fahrerinnen): 1. Sofia Goggia (ITA) 1:36,45. 2. Lindsey Vonn (USA) 0,47 zurück. 3. Mikaela Shiffrin (USA) 0,84. 4. Lara Gut (SUI) 0,93. 5. Nicole Schmidhofer (ITA) 0,99. 6. Ragnhild Mowinckel (NOR) 1,09. Ferner: 13. Anna Veith (AUT) 1,85. 14. Jasmine Flury (SUI) 2,01. 15. Cornelia Hütter (AUT) 2,02. 19. Tina Weirather (LIE) 2,10. 23. Joana Hählen (SUI) 2,45. 25. Corinne Suter (SUI) 3,13. 26. Priska Nufer (SUI) 3,17. - Ausgeschieden u.a.: Michelle Gisin (SUI), Federica Brignone (ITA).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1