Ski nordisch

Ammann und Co. qualifiziert

Simon Amman muss sich steigern

Simon Amman muss sich steigern

Das Quartett der Schweizer Skispringer nahm beim Weltcup-Auftakt im polnischen Wisla die Qualifikationshürde für den Wettkampf vom Sonntag.

Killian Peier (119,5 m/30. Rang), Simon Ammann (117,5/35.), Andreas Schuler (117/40.) und Gregor Deschwanden (114/50.) klassierten sich allerdings im hinteren Teil des Feldes. Am Sonntag werden nur die Top 30 Weltcuppunkte erhalten.

Im Team-Springen vom Samstag erhalten die Schweizer nochmals die Gelegenheit, um an ihrer Form zu feilen und sich an die etwas holprigen Bedingungen im Auslauf zu gewöhnen. Ammann beispielsweise kam in der Qualifikation durch einen Verschneider nach der Sturzlinie zu Fall. Der Sprung wurde deshalb nicht als Sturz gewertet.

Die Qualifikation gewann dank etwas Aufwind der Russe Jewgeni Klimow mit einem Flug auf 137 m. Die beiden Olympiasieger Andreas Wellinger aus Deutschland und Kamil Stoch aus Polen mussten mit verkürztem Anlauf über den Bakken. Sie verhinderten bei Rückenwind nur dank der Kompensationspunkte das Out.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1