Rodler
Schweizer warnte vergeblich vor dem Eiskanal

Ein Schweizer Trainer hat die Olympiaorganisatoren vor der tödlichen Bob-Bahn im kanadischen Whistler gewarnt. Am Freitag war dort der georgische Rodler Nodar Kumaritashvili tödlich verunfallt. An der genau gleichen Stelle stürzte vor einem Jahr bereits die Schweizer Skeleton-Olympiasiegerin Maya Pedersen-Bieri schwer.

Drucken
Der Eiskanal von Whistler

Der Eiskanal von Whistler

Keystone

Jetzt zeigen «10vor10»-Recherchen: Der Schweizer Nationaltrainer Snorre Pedersen warnte daraufhin die Olympiaorganisatoren, diese Bahn sei zu gefährlich. Er wurde überhört. «Ich sagte ihnen: Ich bin jetzt 20 Jahre dabei, und es ist nicht so, wie es sein sollte. Es ärgert mich, dass sie aus dem Unfall vom letzten Jahr nichts gelernt haben.»

IOC-Mitglied Denis Oswald gesteht gegenüber «10vor10» ein, dass man solche Warnungen ernster hätte nehmen sollen: «Wenn Athleten warnen, sollte man das genau studieren. Jetzt müssen wir zuerst die Gründe für den Unfall analysieren.»