Tour de France

Die 15. Etappe der Tour de France endet ohne Zuschauer

Solche Szenen soll es während der 15. Etappe der Tour de France nicht geben: Beim Schlussanstieg auf den Grand Colombier sind am Sonntag keine Zuschauer zugelassen

Solche Szenen soll es während der 15. Etappe der Tour de France nicht geben: Beim Schlussanstieg auf den Grand Colombier sind am Sonntag keine Zuschauer zugelassen

Wegen Corona: Die 15. Etappe der Tour de France von Lyon auf den Grand Colombier am Sonntag wird ohne Zuschauer zu Ende gehen.

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen im Département Ain sind beim Schlussanstieg auf den 1501 Meter hohen Gipfel sowie beim vorherigen Anstieg zum Col de la Biche keine Fans zugelassen. Die Behörden wollen durch die Massnahme verhindern, dass es auf den engen Strassen zu den Gipfeln zu grossen Menschenansammlungen kommt, die eine Einhaltung der Hygiene-Richtlinien verunmöglichen würden.

Die Region Ain gehört zu den 42 Departements, die inzwischen zur Roten Zone aufgrund der hohen Corona-Infektionen erklärten wurden. In Frankreich wurden am Donnerstag und Freitag jeweils fast 10'000 Neuinfektionen registriert. Durch die Einstufung als Rote Zone haben die Behörden vor Ort die Möglichkeit, Massnahmen zu ergreifen, die das öffentliche Leben einschränken.

Auch Lyon ist von der Corona-Pandemie aktuell wieder schwer betroffen. In der Grossstadt werden heute im Zielbereich der 14. Etappe ebenfalls keine Zuschauer zugelassen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1