Automobil

Weltverband arbeitet tödlichen Unfall auf

Gedenkminute für Anthoine Hubert am Grand Prix in Spa-Francorchamps

Gedenkminute für Anthoine Hubert am Grand Prix in Spa-Francorchamps

Der Automobil-Weltverband (FIA) beginnt mit der Aufarbeitung des tödlichen Unfalls von Nachwuchsfahrer Anthoine Hubert.

Die Untersuchung sei bereits am Samstag unmittelbar nach dem dramatischen Vorfall angelaufen, sagte FIA-Renndirektor Michael Masi.

Die FIA wird demnach mit dem nationalen belgischen Automobilverband und den Behörden zusammenarbeiten, um mehr Erkenntnisse zum Unfall zu gewinnen.

Masi betonte, dass es keinen zeitlichen Rahmen gebe und die Aufarbeitung vor allem gründlich durchgeführt werden solle. "Wir werden eine vollständige Untersuchung durchführen, wie es die FIA bei allen schwerwiegenden Vorfällen tut", sagte der Australier.

Der 22-jährige Franzose Hubert war am Samstag an seinen schweren Verletzungen gestorben, die er sich bei einem schlimmen Unfall in der Nachwuchs-Rennserie Formel 2 zugezogen hatte. Huberts Auto wurde von einem anderen Wagen erfasst und dabei völlig zerstört.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1