Der 32-Jährige Emmentaler hatte sich nach seinem Ausfall vor knapp zwei Wochen in Argentinien einige Tage in der Karibik mit Kitesurfen erholt und steigt am Sonntag guter Dinge ins dritte Saisonrennen. In den ersten beiden Trainings lag Lüthi bis kurz vor Schluss in Führung, ehe sein deutscher Teamkollege mit "Kamikaze"-Runden jeweils noch rund eine halbe Sekunde schneller war.

Zweitbester Schweizer war Jesko Raffin. Der 22-jährige Zürcher bestreitet das dritte Rennen hintereinander als Ersatzfahrer im NTS-Team und klassierte sich mit 1,8 Sekunden Rückstand im 17. Tagesrang. Dominique Aegerter musste sich mit Tagesrang 23 begnügen. Beim 28-jährigen Oberaargauer scheinen sich die neuen Teile an seiner MV Augusta (geänderter Lufteinlass, neues Chassis und neue Schwinge) auf dem 5,513 km langen Cirquit of the Americas noch nicht auszuzahlen.

In der MotoGP fuhr Yamaha-Fahrer Maverick Viñales in letzter Minute die Bestzeit mit vier Hundertstel Vorsprung auf Weltmeister Marc Marquez, der am Sonntag auf dieser Strecke den 7. Sieg in Serie anstrebt.

Resultate

Austin (USA). Grand Prix von Amerika. Erster Trainingstag (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Maverick Viñales (ESP), Yamaha, 2:03,857 (160,2 km/h). 2. Marc Marquez (ESP), Honda, 0,044 Sekunden zurück. 3. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,146. Ferner: 11. Andrea Dovizioso (ITA), Ducati 0,857. 16. Jorge Lorenzo (ESP), Honda, 1,312. - 22 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Marcel Schrötter (GER), Kalex, 2:09,982 (152,6 km/h). 2. Tom Lüthi (SUI), Kalex, 0,508. 3. Alex Marquez (ESP), Kalex, 0,598. Ferner: 6. Lorenzo Baldassarri (ITA), Kalex, 0,679. 17. Jesko Raffin (SUI), NTS, 1,828. 23. Dominique Aegerter (SUI), MV Agusta, 2,309. - 31 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Romano Fenati (ITA), Honda, 2:16,679 (145,2 km/h). 2. Tatsuki Suzuki (JPN), Honda, 0,275. 3. Niccolo Antonelli (ITA), Honda, 0,442. - 29 Fahrer im Training.