Leichtathletik

Salome Lang springt erneut Schweizer Rekord

Hochspringerin Salome Lang sprang in St. Gallen Schweizer Rekord

Hochspringerin Salome Lang sprang in St. Gallen Schweizer Rekord

Am zweiten Tag der Schweizer Hallen-Meisterschaften in St. Gallen setzt die Hochspringerin Salome Lang den Glanzpunkt. Die 22-jährige Baslerin realisiert mit 1,94 m einen Schweizer Rekord.

Lang erbrachte mit dieser Topleistung einen neuerlichen Beweis ihrer starken Verfassung. In all ihren vier Wettkämpfen vor der Hallen-SM hatte sie immer mindestens die Höhe von 1,90 m übersprungen und auch in St. Gallen bot sie einen überzeugenden Auftritt.

Im dritten Versuch meisterte sie 1,94 m und sicherte sich damit nicht nur ihren dritten Hallen-Titel, sondern sie verbesserte auch ihren Schweizer Rekord, den sie Ende Januar in Karlsruhe aufgestellt hatte, um einen Zentimeter. Auf 1,96 m, der Limite für die Olympischen Spiele in Tokio, scheiterte Lang nur knapp.

Den mit Spannung erwarteten 800-m-Final der Frauen gewann die nationale Rekordhalterin Selina Büchel (KTV Bütschwil) in 2:06,84 Minuten vor Delia Sclabas (Gerbersport) und Lore Hoffmann (ATHLE.ch). Diese drei Läuferinnen figurieren alle in den Top 10 der europäischen Saisonbestenliste, was ihr hohes Leistungsniveau verdeutlicht.

Über 60 m Hürden setzte sich der U23-Europameister Jason Joseph (LC Therwil) in sehr guten 7,66 Sekunden durch. Im Stabhochsprung markierte die letztjährige Hallen-EM-Vierte Angelica Moser (LC Zürich) mit 4,50 m eine Schweizer Saisonbestleistung und im Dreisprung gelang Carlos Kouassi (CA Genève) mit 15,76 m der viertweiteste Sprung eines Schweizers aller Zeiten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1