Super League

Xamax kommt der Rettung weiter näher

Der Platzverweis des Thuners Chris Kablan (li., gegen Mike Gomes) spielte Xamax beim Auswärtssieg in die Karten

Der Platzverweis des Thuners Chris Kablan (li., gegen Mike Gomes) spielte Xamax beim Auswärtssieg in die Karten

Neuchâtel Xamax setzt seine Aufholjagd ungebremst fort. Nach einem 2:0-Auswärtssieg in Thun liegen die Neuenburger noch einen Punkt hinter Sion und dem FCZ - und damit der direkten Rettung - zurück.

Es war einmal mehr Joker Kemal Ademi, der Xamax eine Viertelstunde vor Schluss zum wichtigen Sieg schoss. Es war in den letzten vier Spielen der dritte entscheidende Treffer des 23-Jährigen. Das 2:0 folgte erst in der Nachspielzeit. Thun musste nach einer Gelb-Roten Karte gegen Chris Kablan vor der Pause fast eine Stunde in Unterzahl agieren und muss nun aufpassen, um nicht noch in den Kampf gegen den Barrageplatz gezogen zu werden.

Als Vierte liegen die Berner Oberländer vier Runden vor Schluss nur noch vier Punkte vor dem neuntplatzierten Xamax, das seine Position als drittbestes Team der Rückrunde festigte.

Noch heikler ist die Situation für Sion, das vom neuen und alten Meister YB zuhause gleich mit 0:4 überfahren wurde und zum dritten Mal in Folge ohne Tor und Punkt blieb, und den FC Zürich, der am Samstag in Basel 0:3 unterging. Ihre Reserve auf Xamax beträgt noch einen Zähler. Und am nächsten Samstag trifft das Team von Stéphane Henchoz zuhause auf den FCZ.

Neu auf Platz 3 liegt Lugano nach einem 1:0-Sieg gegen Luzern (Torschütze Alexander Gerndt). Der Kampf gegen den Barrage-Platz verspricht bis zum Ende Spannung pur. Zwischen dem Dritten Lugano und dem Neunten Xamax liegen gerade mal fünf Punkte.

In diesem Kampf keine Rolle mehr spielen werden die Grasshoppers. Der Rekordmeister weist nun zwölf Punkte Rückstand auf Xamax auf und hat nur noch theoretische Chancen, den ersten Abstieg seit 70 Jahren zu vermeiden.

Resultate und Rangliste:

Resultate. Samstag: Basel - Zürich 3:0 (0:0). Grasshoppers - St. Gallen 0:1 (0:0). - Sonntag: Lugano - Luzern 1:0 (1:0). Thun - Neuchâtel Xamax FCS 0:2 (0:0). Sion - Young Boys 0:4 (0:2).

Rangliste: 1. Young Boys 32/82 (85:30). 2. Basel 32/62 (61:39). 3. Lugano 32/41 (45:44). 4. Thun 32/40 (54:53). 5. Luzern 32/40 (47:54). 6. St. Gallen 32/39 (42:54). 7. Sion 32/37 (45:52). 8. Zürich 32/37 (37:47). 9. Neuchâtel Xamax FCS 32/36 (41:57). 10. Grasshoppers 32/24 (28:55).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1