Champions League

Verfahren gegen den FCB - weiteres Geisterspiel droht

Aus den FCB-Fanreihen wurde eine Batterie aufs Spielfeld geworfen

Aus den FCB-Fanreihen wurde eine Batterie aufs Spielfeld geworfen

Die Uefa leitet gegen den FC Basel nach dem Sieg gegen Liverpool ein Disziplinarverfahren ein. Hintergrund ist ein Vorfall in der 26. Minute, als ein Gegenstand aus dem Basler Fanblock auf dem Spielfeld landete. Droht ein nächstes Geisterspiel?

Am Tag nach dem 1:0 gegen Liverpool hat die Uefa ein Disziplinarverfahren gegen den FC Basel eingeleitet. Dabei geht es um den Vorfall in der 26. Minute, als ein Gegenstand aus dem Basler Fanblock auf dem Spielfeld landete - offenbar eine Batterie.

Brisant: Nach den Ausschreitungen seiner Fans vor einem halben Jahr in Salzburg musste der FCB das nächste Uefa-Heimspiel gegen Valencia vor leeren Rängen bestreiten, zudem wurde er für zwei Jahre auf Bewährung gesetzt: Sollten sich ähnliche Vorfälle wiederholen, droht ein weiteres «Geisterspiel».

Die Disziplinarkommission der Uefa behandelt den aktuellen Fall am 16. Oktober - also noch vor dem nächsten Champions-League-Heimspiel des FCB gegen Ludogorez Rasgrad (4. November). Beim FCB will man sich zum laufenden Verfahren nicht äussern. (wen/SI)

Meistgesehen

Artboard 1