Challenge League

Verdienter Lausanner Sieg im Spitzenkampf

Lausannes Elton Monteiro hält Euclides Cabral, den Torschützen der Hoppers, zurück

Lausannes Elton Monteiro hält Euclides Cabral, den Torschützen der Hoppers, zurück

Die Grasshoppers verlieren den Spitzenkampf der Challenge League daheim gegen Lausanne 1:2, sodass Lausanne die Führung wieder auf sechs Punkte erhöht. Aldin Turkes schiesst beide Lausanner Tore.

Der nunmehr 16-fache Saisontorschütze Turkes erzielte das Siegestor mit einem Drehschuss in der 75. Minute. Zu dem Zeitpunkt spielten die Waadtländer nach einer Gelb-roten Karte gegen Verteidiger Elton Monteiro bereits zehn Minuten in Unterzahl. Die Hoppers wussten mit dem Vorteil auch nach dem 1:2 gegen den sich zurückziehenden Gegner nicht viel anzufangen.

Nach 47 Sekunden war die Abwehr der Waadtländer ausgespielt, und der Portugiese Euclides Cabral verfehlte das leere Tor nicht. Dass es so weit kam, lag am Lausanner Innenverteidiger Noah Loosli. Loosli vertändelte den Ball in der eigenen Platzhälfte, worauf die Hoppers in Überzahl aufs Tor ziehen konnten. Lausanne glich jedoch noch vor Ablauf der ersten zehn Minuten aus. Den Fehler beging diesmal Goalie Mirko Salvi. Er liess eine flache Hereingabe nach vorne abprallen, sodass Goalgetter Aldin Turkes sein 15. Meisterschaftstor der Saison mit einem einfachen Abstauber erzielte.

Die sicher scheinende Lausanner Führung vergab nach 38 Minuten Andi Zeqiri. Der U21-Internationale verzog seinen Flachschuss aus spitzem Winkel und traf den Pfosten.

Die Lausanner traten wenige Tage nach dem Rückschlag der unerwarteten ersten Heimniederlage (0:2 gegen Vaduz) selbstbewusst auf und dominierten das Spiel diesmal im Stil einer Heimmannschaft, womit sie sich die drei Punkte vollauf verdienten. In der zweiten Halbzeit war die Überlegenheit der Mannschaft von Trainer Giorgio Contini zeitweise deutlich, bis sie sich durch den streng verhängten Platzverweis den Rhythmus brechen liessen. Schiedsrichter Luca Piccolo zeigte nach einer Balgerei zwischen Monteiro und dem provozierenden Veroljub Salatic beiden Spielern Gelb. Er hätte auch beide ermahnen können.

Telegramm und Rangliste

Grasshoppers - Lausanne-Sport 1:2 (1:1). - 3550 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tore: 1. (0:47) Cabral 1:0. 9. Turkes 1:1. 75. Turkes 1:2. - Bemerkungen: 38. Pfostenschuss Zeqiri (Lausanne). 65. Gelb-rote Karte gegen Monteiro (Lausanne).

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 18/39 (50:18). 2. Grasshoppers 18/33 (28:19). 3. Vaduz 17/26 (37:29). 4. Kriens 17/25 (24:26). 5. Wil 17/24 (28:27). 6. Winterthur 17/24 (21:26). 7. Aarau 17/21 (26:32). 8. Stade Lausanne-Ouchy 17/18 (21:31). 9. Schaffhausen 17/16 (15:29). 10. Chiasso 17/11 (20:33).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1