Deutschland

Stuttgart wechselt wieder den Trainer: Weinzierl muss gehen

Abgang in Stuttgart: Trainer Markus Weinzierl muss gehen

Abgang in Stuttgart: Trainer Markus Weinzierl muss gehen

Markus Weinzierl ist nicht mehr Trainer des VfB Stuttgart. Die Schwaben zogen vier Runden vor dem Saisonende die Notbremse.

Der VfB Stuttgart wechselt zum zweiten Mal in dieser Saison den Trainer und versucht so, doch noch die Wende herbeizuführen. Markus Weinzierl wurde wenige Stunden nach dem 0:6 gegen Augsburg entlassen. Die Stuttgarter können vier Runden vor dem Ende den Klassenerhalt wohl nur noch über die Barrage erreichen - der Rückstand auf Platz 15 beträgt sechs Punkte. Von einem direkten Abstiegsplatz dagegen trennen den VfB nur zwei Zähler.

Weinzierl hatte nach der 7. Runde von Tayfun Korkut übernommen. Der 44-Jährige brachte die Schwaben aber auch nicht auf Kurs. Gleich die ersten drei Spiele verlor er mit einem Torverhältnis von 0:11. Letztlich kam Weinzierl mit Stuttgart in 23 Partien bloss zu vier Siegen. In der Rückrunde gewann Stuttgart bislang sogar nur ein einziges Mal.

Weinzierl hatte den FC Augsburg vor drei Jahren in die Europa League geführt und wechselte danach zu Schalke. Dort wurde er nach einer enttäuschenden Saison 2017 entlassen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1