Nicht ganz eine Halbzeit lang konnte Asien-Champion Kashima das Skore offenhalten, dann schlug es zwischen der 44. und der 55. Minute dreimal ein. Dreimal war Gareth Bale der Torschütze für die Spanier, die praktisch in Bestbesetzung antraten und in der Folge noch das 1:3 zuliessen.

Am Samstag (17.30 Uhr) kann Real gegen den Aussenseiter Al Ain den Titelhattrick perfekt machen. Der arabische Vertreter hatte am Dienstag mit dem Halbfinalsieg im Penaltyschiessen gegen den südamerikanischen Copa-Libertadores-Sieger River Plate für die Überraschung des Turniers gesorgt.