Champions League

Nullnummer zwischen Marseille und ManU

Wayne Rooney mit Marseilles Lucho Gonzalez

Wayne Rooney mit Marseilles Lucho Gonzalez

Das torlose Remis im ausverkauften Vélodrome war fast ein logisches Resultat. Olympique Marseille kassierte in der Champions League zuletzt im letzten September oder vor 512 Minuten einen Gegentreffer.

Den Südfranzosen stand eine ähnlich starke Defensive gegenüber. Manchester United hatte in allen sechs Gruppenspielen der Saison nur ein Gegentor erhalten.

Mit Verletzungssorgen war Marseille in dieses Hinspiel gegangen, nachdem Loïc Rémy, Brandão und Pierre-André Gignac am Wochenende gegen St. Etienne verletzt hatten ausgewechselt werden müssen. Letztlich konnte einzig Gignac nicht mittun; zudem sass der französische Internationale Mathieu Valbuena nach einmonatiger Verletzungspause wieder auf der Ersatzbank und kam für die letzten 12 Minuten zum Einsatz. Aufgrund der personellen Situation war das 0:0 für die Südfranzosen ein gutes Resultat. Die Chancen, sich erstmals seit 1992/93 wieder für die Viertelfinals zu qualifizieren, sind für das Team von Didier Deschamps immer noch intakt. Das Rückspiel findet am 15. März statt.(Si)

Olympique Marseille - Manchester United 0:0
Vélodrome. - 48'000 Zuschauer. - SR Brych (De).
Olympique Marseille: Mandanda; Fanni, Mbia, Diawara, Heinze; Lucho Gonzalez, Cissé (70. Cheyrou), Kaboré; Ayew, Rémy (79. Valbuena), Brandao.

Manchester United: Van der Sar; O'Shea, Vidic, Smalling, Evra; Fletcher, Carrick, Gibson (73. Scholes), Nani; Rooney, Berbatov.

Bemerkungen: Marseille ohne Gignac; Manchester ohne Ferdinand, Giggs und Anderson (alle verletzt).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1