Südamerika

Neymar überholt mit Triplette Ronaldo

Lionel Messi freut sich mit Siegtorschütze Joaquin Correa

Lionel Messi freut sich mit Siegtorschütze Joaquin Correa

Brasilien und Argentinien gewinnen auch ihr zweites Qualifikationsspiel für die WM 2022 in Katar. Brasilien setzt sich in Peru 4:2 durch, Argentinien in Bolivien 2:1.

Matchwinner für die zweimal in Rückstand gelegenen Brasilianer war Neymar mit drei Toren, zwei davon per Foulpenalty. Mit seinen Treffern 62 bis 64 für die Seleção zog der Stürmer von Paris Saint-Germain in der ewigen Torschützenliste an Ronaldo vorbei auf den 2. Platz hinter Pelé (77 Treffer).

Auch Argentinien geriet auf 3650 Metern über Meer in La Paz zunächst ins Hintertreffen. Lautaro Martinez glich kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit aus, Joaquin Correa traf elf Minuten vor Schluss zum Endstand.

Wegen der Corona-Krise startete die WM-Qualifikation in Südamerika unter schweren Bedingungen. Die Region gehört derzeit zu den Brennpunkten der Pandemie. Nach dem Tod von Verbandspräsident César Salinas wird der bolivianische Fussball zudem von internen Grabenkämpfen erschüttert. Mehrere Vereine geben ihre Spieler nicht frei, Nationaltrainer César Farias wird Korruption vorgeworfen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1