Belgien

Meisterschaft in Belgien vor Abbruch - Titel wohl an Brügge

Meistertitel am grünen Tisch? Die Mannschaft vom FC Brügge ist der aktuelle Leader der Jupiler Pro League

Meistertitel am grünen Tisch? Die Mannschaft vom FC Brügge ist der aktuelle Leader der Jupiler Pro League

Belgiens Fussball-Liga will die heimische Meisterschaft wegen der Corona-Krise abbrechen und den FC Brügge zum Meister erklären. Dafür spricht sich der Liga-Vorstand nach einer Telefonsitzung aus.

Es sei "höchst unwahrscheinlich", dass vor dem 30. Juni noch Wettkämpfe mit Publikum gespielt werden könnten, erklärte die Liga unter Berufung auf den führenden belgischen Virologen Marc van Ranst und die Regierung. Dass der Vorschlag am 15. April an der Vollversammlung der 24 Profiklubs des Landes abgesegnet wird, gilt als Formsache.

Brügge führt die Tabelle der Jupiler Pro League vor dem letzten Spieltag der regulären Saison und den Playoffs 15 Punkte vor Gent an. Stimmen die Klubs dem Liga-Vorschlag zu, ist der aktuelle Tabellenstand auch der finale.

Ob der ausstehende Cupfinal zwischen Antwerpen und dem FC Brügge ebenfalls nicht stattfindet, ist noch ungeklärt, ebenso wie das Vorgehen betreffend Auf- und Abstieg. Als wahrscheinlichstes Szenario gilt eine Aufstockung der Liga von 16 auf 18 Klubs. Die Zweitligisten Oud-Heverlee Leuven und Beerschot würden damit aufsteigen, Waasland-Beveren, der Tabellenletzte der ersten Liga in der höchsten Liga verbleiben. Ein fünfköpfiges Gremium aus Klubvertretern werde sich bis zum 15. April beraten, erklärte die Liga.

Anders als in anderen Sportarten wurden die Meisterschaften in den grossen Fussball-Ligen bislang nur unterbrochen. In der Schweiz ruht der Ball vorerst bis mindestens Ende April.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1