"Er bleibt ruhig und macht das fantastisch", freute sich Lucien Favre über die "enorm wichtige" Aktion des Edeljokers. Er sei ein Spieler, "den man sich nur wünschen kann". Und er verlängerte die über dreieinhalbjährige Serie der Borussia, Sonntagsspiele nicht zu verlieren.

Im Fokus stand beim Heimpublikum auch Yann Sommer. Der neue Keeper trat weitgehend souverän aus. Ein Fehler wie in Sarajevo (3:2) unterlief ihm nicht. Das Gegentor war nicht zu vermeiden - Maxim kam wenige Meter vor ihm unbedrängt zum Abschluss. Granit Xhaka fiel nicht ab und einmal negativ auf: Der Aggressiv-Leader wurde bereits am ersten Spieltag (ein erstes Mal) verwarnt.

Für Neuling Paderborn begann die Bundesliga mit einem 2:2 gegen Mainz. Der Ausgleich für Mainz fiel in der 94. Minute. Elias Kachunga (37.) und Uwe Hünemeier (87.) schienen mit ihren Toren den Premieren-Erfolg für die Paderborner perfekt gemacht zu haben, doch Shinji Okazaki (94.) gelang per Foulpenalty der späte Ausgleich. Okazaki (34.) hatte die Gäste auch in Führung geschossen. Mainz vermied gegen den Klub mit dem Mini-Budget von 15 Millionen Euro spät einen totalen Fehlstart unter dem neuen Trainer Kasper Hjulmand. Im Europacup und im Cup (Out gegen den Drittligisten Chemnitz) produzierte "05" ein Fiasko.

Telegramme: Paderborn - Mainz 2:2 (1:1). - 14'824. - Tore: 33. Okazaki 0:1. 37. Kachunga 1:1. 87. Hünemeier 2:1. 94. Koo (Foulpenalty) 2:2.

Mönchengladbach - Stuttgart 1:1 (0:0). - 50'203 Zuschauer. - Tore: 51. Maxim 0:1. 90. Kramer 1:1. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Xhaka (Gelb/Reklamieren).

Rangliste: 1. Bayer Leverkusen 3. 2. Hoffenheim 3. 3. Bayern München 3. 3. Hannover 96 3. 5. Eintracht Frankfurt 3. 6. Mainz 1. 6. Werder Bremen 1. 8. Hertha Berlin 1. 8. Paderborn 1. 10. VfB Stuttgart 1. 11. Borussia Mönchengladbach 1. 12. 1. FC Köln 1. 12. Hamburger SV 1. 14. Schalke 04 0. 14. Wolfsburg 0. 16. SC Freiburg 0. 17. Augsburg 0. 17. Borussia Dortmund 0.